Schmidt: Tickets für Tollrock im Vorverkauf

Schmidt: Tickets für Tollrock im Vorverkauf

Wie jedes Jahr im Frühling können sich die Musikfreunde langsam auf den Festival-Sommer freuen. Auch der Vorverkauf für das Tollrock-Festival in Nideggen-Schmidt ist nun angelaufen. In diesem Jahr geht es auf dem Festplatz Zur Schönen Aussicht am 7. und 8. Juli über die Bühne. Das Ticket für beide Tage kostet 18 Euro, ein Tagesticket ist für 9 Euro zu haben, jeweils zuzüglich der Vorverkaufsgebühren.

Tickets gibt es an folgenden Stellen: Schmidt: BfT-Tankstelle Virnich, Nideggener Str. 25; Monschau: Foyer Weiss-Verlag, Hans-Georg-Weiss Str. 7; Aachen: Klenkes-Ticketshop im Kapuziner Karree, Kapuzinergraben 19; Düren: Agentur Schiffer, Kaiserplatz 12-14. Online-Ticketbestellung: www.klenkes-tickets.de. Nur im Vorverkauf erhält man übrigens das exklusive Hardcover-Ticket im Tollrock-Design.

Beim ständig wachsenden Festival sind wie eh und je wieder internationale Acts vertreten. Der erste Festivaltag (Freitag) startet mit den Tollrockerz-Gewinnern aus dem letzten Jahr: „Red Night“ aus Aachen überzeugen mit klassischen Hard-Rock. Im Anschluss entern „Red Flag“ die Bühne. Die erste Billy-Talent-Tribute-Show stimmt das Publikum auf den weiteren Abend ein, bevor mit „Mr. Jack“ aus Italien „System of a Down“ gehuldigt wird. Den Höhepunkt des Freitagabends, wenn nicht des Wochenendes, bilden dann „Feuerengel“ mit ihrer Rammstein-Tribute-Show.

Band-Wettbewerb

Der zweite Festivaltag startet mit dem Tollrockerz-Band-Contest für Nachwuchs-Rocker, zu dem sich junge Musiker der flotteren Gangart noch über die Internetseite des Vereins bewerben können. Anschließend startet das Hauptprogramm mit „Tri State Corner“. Die deutsche Heavy-Metal-Band ist mit zwei aktuellen Musikern der Kultband „Rage“ besetzt. Hier trifft Hardrock auf Greek Folk. Im Tributebereich gibt es anschließend mit „Diolegacy“ (Ronnie-James-Dio-Tribute) einen Leckerbissen aus Frankreich. Den Hauptteil bestreiten am Samstagabend „Alex im Westerland“ (Die Toten Hosen und Die Ärzte in einer Show).

Zum Abschluss gibt es die klassische Mischung aus Hardrock und Heavy-Metal-Kultstücken präsentiert von „Rock Addiction“ aus den Niederlanden. Bereits jetzt weist der Tollrock e.V. darauf hin, dass auf dem Festivalgelände Rucksack- und Taschenverbot herrscht und es an den Eintrittsschleusen zu verstärkten Personenkontrollen kommt.

Mehr von Aachener Zeitung