Heimbach: Testfall Kunst: Was macht Spaß?

Heimbach: Testfall Kunst: Was macht Spaß?

Ein spannendes, ereignisreiches Jahr der Kunstakademie Heimbach geht zu Ende. Weit über hundert Kurse, zahlreiche Ausstellungen, Sonderveranstaltungen sowie Filmpremieren und rund 20.000 Ausstellungsbesucher hielten die Akademie 2012 in Atem. Doch lange Zeit zum Verschnaufen bleibt nicht, schon ab Mitte Januar läuft das Programm für 2013 wieder an.

Auftakt ist — wie bereits in den Vorjahren — der „Kick off-Tag“ am Sonntag, 13. Januar. Diesmal steht der Tag unter dem Motto „Testfall der Kunst“. Von 11 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr werden an diesem Tag verschiedene Workshops mit über einem Dutzend neuer, aber auch bekannter Dozentinnen und Dozenten angeboten.

heimbach

Von Steinbildhauerei mit dem Düsseldorfer Bildhauer Sven Rünger und Keramikangeboten mit Monika Otto über Malerei in verschiedenen Techniken mit Eva-Maria Hermanns und Antonio Nuñez, praktische Einführungen in die Druckgrafik mit Beatrix von Bock oder Einübung im Vergolden mit Gabriela Kremer bis hin zu Film- und Fotokunst mit Bernhardine Schippers, Henning Niemeyer, Martin Timm oder Dieter Otten sowie einem Mix von Bildender und Darstellender Kunst mit dem Kölner Schauspieler Andreas Schmid werden in den Workshops alle künstlerischen Gattungen angeboten.

Die zweistündigen Angebote geben einen Vorgeschmack auf das Programm des kommenden Jahres in der Kunstakademie. Die Teilnahmegebühr am „Kick off-Tag“ beträgt 20 Euro, wird aber bei der Buchung eines Kurses nach freier Wahl im Jahr 2013 voll angerechnet.

Außerdem gibt es an diesem Sonntag um 11.30 Uhr in der Kunstakademie in Heimbach noch die Eröffnung der 15. Werkschau mit Bildern, Fotografien und Skulpturen (aus den Kursen des 4. Quartals 2012) sowie Führungen durch die Kunstakademie und Burg Hengebach.

Mehr von Aachener Zeitung