Tatkräftige Hilfe für den Naturschutz im Holderbachtal

Vereint gegen das Drüsige Springkraut : Tatkräftige Hilfe für den Naturschutz im Holderbachtal

Das „Life“-Projekt „Patches & Corridors“ konnte zusammen mit dem JFV Monschau 2019 e.V., einem Verein zur Förderung des Jugendfußballs in der Region, und Mitgliedern des Hegerings Monschau, nun schon zum zweiten Mal, dem Drüsigen Springkraut auf den Pelz – oder besser – auf das Blatt gerückt werden.

Der JFV mit 28 und der Hegering mit zehn Helfern hatten sich früh aufgemacht, um mit viel Energie das Holderbach- und Dürholderbachtal unterhalb von Rohren nach Pflanzen des Drüsigen Springkrauts abzusuchen, diese herauszureißen, zu sammeln und dann zu einem extra dafür bereitgestellten Container zu bringen.

Das Drüsige Springkraut ist ein invasiver Neophyt, der zwar schön aussieht und auch als Nektarpflanze vielen Insekten dienen kann. So massenhaft wie diese Pflanze aber auftritt, steht sie in direkter Konkurrenz zu heimischen Pflanzen und verdrängt diese. So verdrängt sie auch den heimischen Schlangen-Knöterich, an den der Blauschillernde Feuerfalter seine Eier ablegt, damit später die Raupen dessen Blätter als Raupennahrung nutzen können.

Jürgen Mertens vom JVF freut sich: „Mit der Aufwandsentschädigung für unsere Arbeit können wir für unseren noch jungen Verein notwendige Ausrüstung anschaffen!“ Auch Hermann-Josef Backes vom Hegering ist natürlich froh, dass die Aufwandsentschädigung in die Vereinskasse geht. Stolz ist er aber vor allem auf den „Biotop-Hegering-Preis“, den die Mitglieder für ihre Arbeit bei der Eindämmung des Drüsigen Springkrauts von der Wildtier- und Biotopschutz-stiftung NRW erhalten haben.

Die Mitarbeiter der Projektes „Patches & Corridors“ freuen sich über so viel Einsatz: „Wir haben die Maßnahme begonnen wie eine Sisyphusarbeit. Nun sieht man aber schon erste Erfolge. Der Einsatz von Unternehmern, von Berufsfreiwilligendienstlern und Ehrenamtlern wirkt: die Anzahl der Pflanzen geht jedes Jahr kontinuierlich zurück“, so Dr. Bernhard Theißen, der Leiter des EU-finanzierten Naturschutzprojektes.

Mehr von Aachener Zeitung