Mützenich: „Stoned Washed“-Konzert: Auch nach 20 Jahren jung geblieben

Mützenich: „Stoned Washed“-Konzert: Auch nach 20 Jahren jung geblieben

Nostalgie pur wurde am Samstagabend auf der Bühne des Kulturzentrums „Zum Weißen Pferdchen“ in Mützenich geboten, wo die Eifeler Rockband „Stoned Washed“ mit einem Konzert auf ihr 20-jähriges Bestehen zurückschaute. Rund 200 Gäste im Saal sorgten für eine stimmungsvolle Oldie-Party, während die fünfköpfige Band in der Besetzung Peter Tambornino, Friedhelm Rüttgers, Jens Ahnert, Bernd Gotzen und Achim Schnurfeil musikalisch noch einmal die gute alte Zeit aufleben ließ.

Nur noch Peter Tambornino ist der ehemaligen Schülerband des Monschauer St. Michael-Gymnasiums als Gründungsmitglied treu geblieben und so konnte er den treuen Fans auch so manche Anekdote aus dem wilden und abenteuerlichen Leben der Coverband mit „Frauen, Drogen und kaputten Hotelzimmern“ berichten.

Bei einem perfekt abgemischten Sound sorgte nach einem Vorprogramm der Band „camonblue“ das Quintett von Stoned Washed rund zwei Stunden lang für ein abwechslungsreiches musikalisches Programm zwischen Bob Dylan und Supertramp. Die Gäste waren begeistert, und die trotz ihres fortgeschrittenen Alters jung gebliebene Band lag sich glücklich und zufrieden nach Ende des Konzerts in den Armen.

Mehr von Aachener Zeitung