Simmerath: Stolz auf das „Aushängeschild“

Simmerath: Stolz auf das „Aushängeschild“

„Ich habe mich über die Einladung ins Rathaus der Gemeinde Simmerath und die anerkennenden Worte anlässlich unseres Aufstiegs in die Landesliga sehr gefreut. Es war eine tolle Geste, dass sich Spieler und Verantwortliche aufgrund des sportlichen Erfolgs in das goldene Buch der Gemeinde eintragen durften“, sagte Marco Kraß.

Der Kapitän der Aufstiegsmannschaft des SV Germania Eicherscheid betonte: „Wir sind stolz, die Eifel und speziell die Gemeinde Simmerath nächstes Jahr bei vielen interessanten Duellen und hoffentlich auch Zuschauern in der Landesliga präsentieren zu dürfen.“

Der Bürgermeister freute sich ganz besonders, das „Aushängeschild des Sports“ der Gemeinde Simmerath mit Betreuerstab und Vorstand Günter Scheidt, den Trainern Bernhard Schmitz und Wolfgang Zimmer im großen Sitzungssaal des Rathauses begrüßen zu dürfen. An dem Empfang nahmen auch die stellvertretenden Bürgermeister Norbert Brewer und Bernd Goffart, Petra Motter vom Kultur- und Sportausschuss, der Vorsitzenden des Fußballkreises Aachen Bernd Mommertz, die Eicherscheider Ratsmitglieder Daniel Wiegand und Otto Jungblut, Semir Kurbegovic teil.

Den Mitarbeiterinnen Christine Lenzen, Elisabeth Nießen und Jessica Jehnen dankte der Bürgermeister besonders für ihren Einsatz beim Empfang. „Auf diese Mannschaft kann man stolz sein. Das war eine tolle Saison mit einer hervorragenden Rückrunde und dem Durchstarten nach der Winterpause. Gratulation und alles Gute für die kommende Spielzeit“, sagte der Bürgermeister, der nicht direkt den Durchmarsch in die Verbandsliga erwartet, wie er scherzhaft anmerkte. Zudem war es ihm wichtig, das gute Umfeld, die mannschaftliche Geschlossenheit, das sehr gute Trainergespann sowie die Unterstützung der Zuschauer als Garanten für den Erfolg zu betonen.

Als kleines Präsent gab es drei Freikarten für das Simm-Bad für jeden Spieler. Hier können die Jungs dann zeigen, dass sie nicht nur das runde Leder beherrschen. Auch Bernd Mommertz gratulierte der Germania nochmals zum Aufstieg. „Die Germania ist ein vorbildlich geführter Verein, der mit gutem Beispiel für viele andere vorangeht“, so der Vorsitzende des Fußballkreises Aachen.

Anschließend richtete Günter Scheidt ein großes Lob an seine „Jungs“ und bedankte sich ebenfalls für die besondere Ehre durch den Empfang des Bürgermeisters. Besonders hob er jedoch den Einsatz von Ingo Steffen hervor, dessen Erfolgsrezept, auf Spieler aus der Region zu setzen, mit dem Aufstieg voll und ganz aufgegangen sei.

Für die kommende Saison freut sich der Vorsitzende auf packende Spiele mit tollen Konkurrenten. Es folgte die Eintragung ins goldene Buch der Gemeinde. Dort sind die Sportler mit „Empfang der 1. Mannschaft und des Betreuerstabes des SV Germania Eicherscheid 1927 anlässlich des Aufstiegs in die Landesliga im Rathaus Simmerath am 5. Juli 2016“ und ihren Unterschriften verewigt.

Abschließend traf man sich auf Einladung von Semir Kurbegovic, um den Abend in lockerer Atmosphäre in Semirs Restaurant kulinarisch ausklingen zu lassen.

(peo)