Kalterherberg: Sternsinger sind in Kalterherberg unterwegs

Kalterherberg : Sternsinger sind in Kalterherberg unterwegs

Die Pfarre St. Lambertus Kalterherberg lädt für Samstag, 6. Januar, neben den Messdienern alle Vorschul- und Grundschulkinder, aber auch Jugendliche des Ortes zur Teilnahme an der Sternsingeraktion 2018 ein. Die Einladung richtet sich insbesondere an alle Kinder, die in 2018 das Fest der Erstkommunion feiern werden.

Die Aktion, die in Deutschland vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) getragen wird, steht in 2018 unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein: Gemeinsam gegen Kinderarbeit — in Indien und weltweit“. Die Mädchen und Jungen, in den Gewändern der Heiligen Drei Könige gekleidet, werden neben der Sammlung für notleidende Kinder in der Welt wie in jedem Jahr den Neujahrssegen „20C+M+B+18“ („Gott segne dieses Haus“) an jedes Haus des Dorfes anbringen. Die Aktion selbst startet am Samstagmorgen zunächst mit einer kleinen Aussendungsfeier um 9 Uhr in der Kirche.

Zum Hintergrund des diesjährigen Mottos gibt die Aktion „Die Sternsinger“ folgende Informationen: Kinder sind durch internationales Recht in fast allen Staaten der Erde vor Ausbeutung geschützt — eigentlich. Die Wirklichkeit sieht allerdings anders aus. Weltweit arbeiten 168 Millionen Kinder und Jugendliche. Die weitaus meisten tun das nicht freiwillig, viele werden ausgebeutet und missbraucht. Allein in Indien, dem Beispielland der diesjährigen Sternsingeraktion, müssen rund 60 Millionen Kinder arbeiten.

Die Folgen für ihr Leben und ihre Entwicklung sind verheerend. Schutz, gesunde Entwicklung, Bildung und Spiel werden ihnen vorenthalten, sie sind eingespannt in ein unbarmherziges System. Die Aktion Dreikönigssingen 2018 möchte in diesem Jahr ein Zeichen setzen gegen Kinderarbeit — für eine Welt, in der Kinder spielen, lernen und einfach Kind sein dürfen.