Steckenborn: Steckenborner Sportclub: Ulrich Claßen ist jetzt Kometen-Ehrenmitglied

Steckenborn : Steckenborner Sportclub: Ulrich Claßen ist jetzt Kometen-Ehrenmitglied

Nachdem in früheren Jahren bereits Max Stollenwerk, Lothar Löhr, Alex Stiel und Ottfried Lutterbach beim SC Komet Steckenborn die Ehrenmitgliedschaft erlangten, wurde diese besondere Auszeichnung im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Stollenwerk nun Ulrich Claßen zuteil. Claßen erfüllte dabei die Kriterien einer 60-jährigen Mitgliedschaft und eines Mindestalters von 75 Jahren.

Bei den von Gaby Löhr und Elfriede Franzen vorgenommenen Ehrungen erfuhren Thomas Tüpper für 20-jährige Mitgliedschaft, Judith und Marion Braun, Johannes Breuer, Christian Löhrer und Aline Winter (jeweils 25 Jahre), Ernst Polis und Benjamin Kolle (jeweils 30 Jahre), Maria Willms (40 Jahre) sowie das Gründungsmitglied Max Stollenwerk (70 Jahre) weitere Auszeichnungen.

Der SC Komet Steckenborn zählt nach den Aufzeichnungen von Geschäftsführerin Gabi Breuer derzeit 387 Mitglieder, davon 98 Kinder und Jugendliche. Neben dem Reiterverein zeichnete auch der SC Komet für die Ausrichtungen der Kleinkirmes und des Kinderkarnevals verantwortlich.

Im Rahmen der Sportwoche wurden unter anderem ein Fun- und Volleyballturnier, eine Bunkerwanderung, eine Olympiade der Dorfvereine und der Laufwettbewerb Enorm in Form durchgeführt. Der Vereinsausflug führte zu den Bunkern im Buhlert. Zum fünften Mal in Folge wurde der Steckenborner Lichterlauf, der zur Rur-Eifel-Volkslauf-Cup-Wertung herangezogen wird, zum schönsten Serienlauf gekürt.

Bilanz der Abteilungen

Die Erste Mannschaft schloss die Spielzeit 2016/2017 in der Kreisliga C, Staffel 4 mit dem 13. Tabellenplatz ab. Derzeit liegt die Mannschaft mit nur einem Saisonsieg auf dem vorletzten Rang. Leo Stollenwerk wusste von neun absolvierten Freundschaftsspielen und 40 Trainingseinheiten der Alte-Herren-Abteilung zu berichten. 45 Mitglieder zählt die Abteilung, hiervon 21 Aktive. Einige junge Spieler bereichern die Trainingsabende. Der Vereinsausflug führte nach Valkenburg. Neue Trainings- und Freizeitjacken konnten angeschafft werden. Die Abteilung verfügt über einen soliden Kassenbestand.

Ralf Strauch sprach von einem verpassten Saisonziel seiner Volleyball-Seniorinnen, um den Aufstieg mitspielen zu können. „Ich gehe davon aus, dass sich der Erfolg noch einstellen wird“, betonte er. Michaela Simons berichtete von einer weiteren Volleyball-Mannschaft, die ins Leben gerufen werden konnte. „Die zwölf- bis 13-jährigen Mädels gehen mit sehr viel Freude an die Sache heran.“

20 Kinder im Alter von vier bis neun Jahren turnen montags in der Turnhalle der Steckenborner Grundschule. Motorik, Konzentration und soziale Kompetenz stehen dabei nach Aussage von Gaby Löhr im Vordergrund der Aktivitäten. Die Turnfrauen unter der Leitung von Helga Löhr lassen es nach der Übungseinheit etwas gemütlicher angehen. Zu geselligen Aktivitäten zählten eine Tageswanderung und die Weihnachtsfeier. Zwölf bis 15 Frauen gehören der Fitnessgruppe von Aylin Steffens an.

41 Läuferinnen und Läufer gehören nach den Angaben von Stefan Winter der Laufgruppe an. Er sprach von einem aktiven Jahr, wobei die Lauf-Events „Enorm in Form“ und Lichterlauf zu den Saison-Höhepunkten zählten.

In Vertretung für Stephan Stollenwerk berichtete der Erste Vorsitzende, Dirk Löhr, über einen etwas geschrumpften Kassenbestand. Die Kassenprüfer Markus Steffens und Marita Jung bescheinigten eine hervorragende Führung der Finanzen. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Wiedergewählt wurden Erwin und Elfriede Franzen als Zweite Vorsitzende sowie Geschäftsführerin Gabi Breuer. Neben Marita Jung prüft in Zukunft Kalle Plum (für Markus Steffens) die Kasse.

Für das Sportheim konnten neue Stühle angeschafft werden. Das Kleinspielfeld wurde einer kompletten Renovierung unterzogen. Aluminiumstäbe ersetzen die zerschnittenen Tornetze. Um den Bodenbelag des Kunstrasens auszubessern, wurde eine neue Sandschicht aufgetragen. Albert Breuer, Erwin Franzen, Hartmut und Marita Jung sowie Hans Schäfer und Vincenz Tüpper kümmern sich um die Belange rund um das Sportplatzgelände.

Anita Tüpper stellte die neue Wandergruppe vor. Jeden ersten Sonntag im Monat treffen sich die Mitglieder zu Wanderungen zwischen acht und 15 Kilometern. Im Schaukasten sowie unter www.komet-steckenborn.de wird auf die Wanderungen hingewiesen.

Der SC Komet feiert am vom 13. bis 15. Juli stattfindenden Sportwochenende sein 70-jähriges Vereinsbestehen. Der 12. Steckenborner Lichterlauf wurde für den 13. Oktober terminiert. Beim Vereinsausflug (Termin steht noch nicht fest) erfolgt eine Besichtigung des Signal-Iduna-Parks von Borussia Dortmund.

(ame)
Mehr von Aachener Zeitung