1. Lokales
  2. Eifel

Freilichtmuseum: „Stadt, Land, Garten“ öffnet wieder in Kommern

Freilichtmuseum : „Stadt, Land, Garten“ öffnet wieder in Kommern

Am Sonntag, 27. März, wird im Freilichtmuseum Kommern die Ausstellung „Stadt, Land, Garten – Wilde Vielfalt zwischen Küchengarten und Feldflur“ in der Scheune Sechtem wieder eröffnet.

An diesem Tag informiert ein Stand über das Projekt „Wilde Vielfalt im Museum“ und lädt kleine und große Gäste zum Mitmachen am Quizrad ein. Als Gewinn winkt regionales Wildpflanzensaatgut aus dem Rheinland für eine Miniatur-Blühfläche im Garten oder auf dem Balkon.

Durch die Ausstellung zieht sich ein „grüner“ Faden: Ausgehend von der Kulturgeschichte des bäuerlichen und vorindustriellen Nutzgartens spannt „Stadt, Land, Garten“ den Bogen bis zu neuen experimentellen Formen des Urban Gardening.

Im zweiten Teil der Ausstellung, „Wilde Vielfalt im Museum“, weitet sich der Blick in die umgebende Kulturlandschaft auf artenreiche Wildkräuter und ihre Funktionen für Menschen, Tiere und den Naturhaushalt. Dieser Bereich stellt das 2020 begonnene Projekt der Stiftung Rheinische Kulturlandschaft als Projektträger mit dem Freilichtmuseum Kommern des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) als Kooperationspartner vor.

Renovierung in der Scheune

In einem kleinen Bereich der Ausstellung gibt es einen besonderen Einblick in die Museumsarbeit: Im Verlauf des Winters wurden Schäden am Fachwerk der Scheune Sechtem festgestellt, an deren Beseitigung die Zimmerleute des Museums arbeiten. Um die Schau dennoch zeigen zu können, heißt es für die Museumsgäste: „Trotz Renovierung geöffnet!“

Über die aktuellen Zutrittsregelungen kann man sich auf der Internetseite des Freilichtmuseums, www.kommern.lvr.de, informieren. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.