1. Lokales
  2. Eifel

Eicherscheid: Staatssekretär soll zum Vor-Ort-Termin: Ringen um die Förderschule

Kostenpflichtiger Inhalt: Eicherscheid : Staatssekretär soll zum Vor-Ort-Termin: Ringen um die Förderschule

Die sonderpädagogische Förderung befindet sich im Wandel. Das derzeit viel diskutierte NRW-Schulrechtsänderungsgesetz verfolgt in erster Linie eine Ausweitung der Inklusion, also die stärkere Zusammenführung von Förder- und Regelschulen, die ab dem Schuljahr 2015/16 konkrete Formen annehmen soll. Diese Gesetzesinitiative, die sich in ihrer Konsequenz noch nicht in aller Klarheit erkennen lässt, stellt aber in jedem Falle eine Gefahr für den Fortbestand der Förderschulen dar.

seeiDn rhcaefns dWin rütsp cauh ied errlöcFudhse sec,hedEircih dnere uZtunfk idzrtee ocnh isgnseuw it.s tMi hneir 64 cürnlheS ältlf esi dtulhcei rtnue dei knüfitg vom trezbseegGe egtfeltgees dMennzesgteir vno 144 ühSlrecn. Esrt uz gBinen eds nneue ehrsJa fretüd hisc ide neue utSrrutk rde nftkneiüg ngäacedhseogdpnorsi nuFörregd nbn,caezeih ad die lkoiskmhTsteu-Inani auch eniaedBltst edr icuelcbalhknig ni nrleBi flaudeenn trnloKideuvnsogninalahe für edi dgRuelsiinbggeurn sti.

hbginUäagn onv rende ggAnaus stetze ttzej edr darlFrusverhdcböen rmeham,itS dem eid mnuneKom neg,lrtawHüd ucho,anMs tRongee und amtheimSr rönhga,nee ein ehsitldcue echineZ üfr edn hlaErt erneis rhus.Fdleeöcr eiD luhSce in hccrEhsiedei esi gdeaer mi änidlnelch uRam von ßoergr ngBduueet udn mit rde tSoaitnui in ngeitsugnaelBble ctinh lvegaircerh.b Um sich ine Bild zu ae,mnch llos edr sineägztdu rtaSkteärtases im tSWli-imsmhRuircNneu eemhnugd in die ofdlNeeri edaenneigl r,ewned mu rov rOt dieculth zu ah,cnem dsas dei nitcrEguinh in eriecichEdsh nie iitgwcehs teanndSbi frü edi aetmesg nogeRi .tsi

üFr dei eezdirt 46 rcelühS nntoke ulhilreScet Rrotbe fafKun otztr edr vshelweloclen neDinssuosik wnrEangnut eben:g reIh rFörugnde sti bsi umz ndeE rde icheulSzt iaga.ttnrre

ürF scrEhiheiedc entknö eeni nacehC dnari eesthnb,e ied huelcS las „eodrnesebn hhlcicusens t“Lnrore ni Fomr nie doNtenrntsbeeas uz hsicn.re

deMrafn en,seelslN erlspHtttumaeia rde menedeGi ,aihrSemmt rde seteenIrns sed eVdnaebsr in ieemn eitsibserkAr ,tvitertr sah neie vlinlnoes ugLsön urn uaf eiolädetestagnrr beEn,e ähwndre rtSsaimhme rrstrüiBeegme -nKHzalier enmHsnar itm Blcki fua vnluteeel ddenehro egaln hecSuwgle nboetet, asds ide Ilngseeimnnüusbhnuko cthni zu naeLst onv ürhelScn mti edrmenobse rdFdfröearbe geenh tdnfr.üe