Strauch: Sportwoche: Hertha Strauch holt den Bürgermeisterpokal

Strauch: Sportwoche: Hertha Strauch holt den Bürgermeisterpokal

Im Rahmen der Sportwoche des Hertha Strauch fand am vergangenen Freitag traditionell das Finale um den Bürgermeisterpokal statt.

Im Endspiel standen sich die Gastgeber des RSV Hertha Strauch, die in der Gruppenphase ihre Gegner aus Steckenborn (4:1) und Kesternich (1:1) hinter sich lassen konnten und die zweite Mannschaft des TV Konzen, welche sich gegen ihre Kontrahenten Eicherscheid II (4:1) und Bergstein II (4:3) durchsetzen konnten, gegenüber. Nach einem zerfahrenen Start, der durch taktisches Abtasten der beiden Mannschaften geprägt war, erarbeiteten sich die Konzener ein optisches Übergewicht ohne zwingend Torgefahr auszustrahlen.

Nach einer Viertelstunde sahen die zahlreichen Besucher dann ein Partie, die die Spieler des TV Konzen überlegen gestalten konnten. Logische Konsequenz war auch die erste 100-prozentige Torchance des Spiels durch die Konzener.

Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit waren die Konzener die bessere Mannschaft, ohne jedoch gegen tief und gut verteidigende Straucher zwingend zu Torchancen zu kommen. Diese hätten dann beinahe durch einen Konter ihrerseits die Führung erzielen können. Lediglich eine starke Abwehr des Konzener Torhüters verhinderte das 1:0 für die Gastgeber.

So war es dann Peter Petzold, der sich in der 40. Minute ein Herz nahm und mit einem sehenswerten Volley-Hammer aus knapp 30 Metern in den Winkel, dem Straucher Keeper keine Chance ließ und die Führung für den TV Konzen erzielte. Davon ließen sich die Gastgeber nur bedingt beeindrucken und konnten durch einen Tempogegenzug über rechts, nach starker Hereingabe, mit dem Halbzeitpfiff den Ausgleich durch Stürmer Marvin Weckmann erzielen.

Mexikanisch war das Motto

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ihre optische Überlegenheit nutzen die Straucher dann durch Jens Breuer in der 75. Minute, der nach Parade des Konzener Keeper den Ball per Kopf ins Netz nickte.

Letztendlich verdient, aufgrund einer starken zweiten Halbzeit — waren die Spieler froh, als der souveräne Schiedsrichter Patrick Wilden aus Eicherscheid, der mit dem äußerst fairen Spiel keinerlei Schwierigkeiten hatte, abpfiff.

„Herzlichen Dank für ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Meine Gratulation gilt nicht nur den Strauchern, sondern auch den Spielern des TV Konzen, die ein faires und gutes Spiel geboten haben. Ich möchte beiden Finalisten, aber auch allen Mannschaften, die am Turnier teilgenommen haben, alles Gute und viel Erfolg für die kommende Saison wünschen.

Mein besonderer Dank gilt auch Heinz-Walter Breuer, dem Vorstand und dem kompletten Team für die Organisation“, so Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns, der gemeinsam mit Ortsvorsteherin Maren Franz die Siegerehrung vornahm. Aber auch der Vorsitzende, Heinz-Walter Breuer, der getreu dem Motto des Abends, mexikanisch gekleidet war, zeigte sich vom Verlauf der Sportwoche und des Turniers mehr als erfreut: „Alle Spiele waren gut besucht. Wir können uns in Strauch glücklich schätzen, über so viele freiwillige Helfer und einen solch guten Zuspruch aus der Bevölkerung! Das ist keine Selbstverständlichkeit!“

(peo)
Mehr von Aachener Zeitung