1. Lokales
  2. Eifel

Mulartshütte: Spontane Hilfe für Brandgeschädigte

Mulartshütte : Spontane Hilfe für Brandgeschädigte

Nachdem es am vergangenen Donnerstag gleich zwei Mal auf einem Anwesen an der Zweifaller Straße lichterloh gebrannt hatte, wobei auch der gemeinsame Dachstuhl des Nachbarhauses in Flammen aufging, mussten die Bewohner des vom Ordnungsamt Roetgen für nicht mehr bewohnbar erklärten Wohnhauses anderweitig untergebracht werden.

eiW Mfdaern naAird mvo ernrüevrBgie ttrlashutüeM tim,leiett nadf am onceedenhW fau einIttavii dse nieersreürvgB eien epsntnao maSmlung rüf edi effrneobten iamiFenl im Ort att.ts Dkna erd oßreng eacfltifsribstehH red trhMuesttaülr rnlekeBvuög tonenk hreeibi nie Brgaet ni eöHh onv 3100 oruE mltsgeaem enrwe.d eDr vireenregrBü tdank nsohc zejtt lnlea ,Sdeepnnr die zu simdee iodnleuetrcheßarn nrsebEgi rgbnegtaiee hnbae.

gRnhüur dun dFeuer

eDi dBäcaegetnhnrgsid hntate mit riedes norßeg dun aesontpnn ahlscittesfefHbri hictn cheentreg und enhanm ied enreneedSgdpl ethgrür dun mti ergßro dreFu eeggetnn. eitWeer ennSepd frü eönnnk fua dsa otnKo esd üsrignevBrere sp(ekaSrsa aeAnhc, etmuNoonrKm- 8569087, ctwohtSri dn„rBa ltateüh“tM)usr hgietanzel nrwed.e