Sonntags kehrt der Fußball zu seinen Wurzeln zurück

Sonntags kehrt der Fußball zu seinen Wurzeln zurück

Schön, dass es so etwas im Zeitalter von Spielereinkäufen, hochbezahlten Trainern und Hochglanz-Sportarenen bis hinunter in tiefste Spielklassen noch gibt.

Erkensruhr. In Erkensruhr kehrt der Fußball zu seinen Wurzeln zurück, wenn hier alle zwei Wochen der vor gut einem Jahr „reanimierte” Sportverein Einruhr/Erkensruhr seine Heimspiele in der tiefsten Spielklasse des Fußballkreises Aachen, der Kreisliga C, Gruppe 7, austrägt.

Eine Wiese am Waldrand des Nationalparks, zwei Tore, 22 Spieler und ein Schiri - fertig ist der Sonntagsfrühschoppen. Denn einen Getränkeverkauf gibt es hier auch. Sogar eine Tribüne wird extra vor jedem Spiel per Jeep oder Traktor herangekarrt.

Allerdings ist diese bei etwa zehn Sitzplatzinhabern ausverkauft. Wer Lust auf Fußball „back to the roots” hat, sollte am Sonntag um 11 Uhr nach Erkensruhr fahren. Dann empfängt der - auch zuhause übrigens noch ungeschlagene - Tabellenfünfte SV Einruhr/Erkensruhr den VfR Venwegen.

Mehr von Aachener Zeitung