1. Lokales
  2. Eifel

Angebote für die Nordeifel: Sommerferienplaner in der „Corona-Edition“ erschienen

Angebote für die Nordeifel : Sommerferienplaner in der „Corona-Edition“ erschienen

Eigentlich hätte er im März veröffentlicht werden sollen, die Corona-Pandemie hat dem ganzen aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Viele Angebote können nicht oder zumindest nicht in der ursprünglich geplanten Form durchgeführt werden. Deshalb gibt es den Sommerferienplaner jetzt in einer brandaktuellen Version.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Städtergion Aachen hat darin alle Angebote und die bereits bekannten Änderungen zusammengetragen. Im Mittelpunkt stehen örtliche und außerörtliche Freizeitmaßnahmen von Jugendeinrichtungen, Vereinen und freien Trägern, die sich vor allem an Kinder und Jugendliche aus Baesweiler, Monschau, Roetgen und Simmerath richten.

Darüber hinaus gibt es auch einige überregionale Ferientipps, Adressen von Jugendzeltplätzen und Hinweise auf informative Internetseiten von verschiedener Anbietern, die eigene umfängliche Angebote zur Freizeitgestaltung bieten. Änderungen gibt es übrigens auch bei den Ferienspielmaßnahmen der Städteregion in Rott, Lammersdorf und Konzen (Kindermitmachzirkus).

Sie finden alle statt, aber in veränderter Form. So wird beispielsweise auf feste Kleingruppen ausgewichen, und die Angebote werden in den Vor- und Nachmittagsbereich aufgeteilt. Da die Anmeldungen schon im Frühjahr gelaufen sind, werden die Eltern in diesen Tagen über die genauen Details informiert. „Das Ganze ist zwar jetzt deutlich aufwändiger, wir wollen aber nicht auf die Ferienmaßnahmen verzichten, die gerade nach der langen schulfreien Zeit eine wichtige Entlastung für Eltern und schöne Perspektive für die Kinder sind“, sagt Jugendpfleger Ralf Pauli.

Unter www.staedteregion-aachen.de/sommerferienplaner kann man den Sommerferienplaner ab sofort online als PDF-Datei öffnen und lesen.

Einige Angebote, die mit Stand vom 27. Mai nicht mehr aktuell sind, wurden darin durchgestrichen. Daneben gibt es noch eine zusätzliche Liste von Anbietern, deren Angebote sich verändert haben. Druckexemplare sind bei Christine Skrabal (Tel. 0241/51985155, E-Mail: christine.skrabal@staedteregion-aachen.de) erhältlich.

Für Anmeldungen oder bei Rückfragen zu einzelnen Angeboten wird gebeten, den jeweiligen Anbieter zu kontaktieren.