Höfen: Skike: Skilanglauf im Sommer

Höfen: Skike: Skilanglauf im Sommer

Die Skilanglaufabteilung des TV Höfen hat am Sonntag erstmals einen Skike-Wettkampf veranstaltet. Skikes ähneln luftbereiften Rollerskates. Dank der luftbereiften Räder sind Skikes sowohl für asphaltierte Wege wie auch für Feldwege geeignet. Der Vorteil für Skilangläufer ist, dass das Skaten perfekt nachgeahmt werden kann. Skikes sind somit ein ideales Trainings- und auch Sommerwettkampfgerät.

Start und Ziel befanden sich am Hundeplatz in Höfen-Alzen. Von dort aus musste ein Ein-Kilometer-Rundkurs mehrfach gelaufen werden. Die Damen absolvierten zehn Runden, während die Herren 15 Mal das Ziel passierten.

Bei den Damen wurde Daniela Zimmer von der DJK Herhahn-Morsbach in 38 Minuten Erste vor ihrer Vereinskameradin Yvonne Gerards. Bei den Herren gab es zwischen Florian Zimmer (DJK Herhahn Morsbach) und Peter Sories (TV Höfen) ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit häufigen Führungswechseln. Beide erreichten das Ziel nach 39:50 Minuten, wobei Florian Zimmer knapp vor Peter Sories lag. Dritter wurde Joachim Steffens (TV Mützenich), Vierter Dirk Zimmer (DJK Herhahn Morsbach) und Fünfter Hans Lambert (DJK Herhahn Morsbach).

Die Sieger wurden im Vereinsheim des Hundeclubs Höfen von Skilanglauf-Abteilungsleiter Alois Sories und dem WSV-Jugendbetreuer Bezirk Eifel, Udo Hergarten, geehrt.

Mehr von Aachener Zeitung