1. Lokales
  2. Eifel

Simmerath: Simmeraths neue Müllgebühren

Simmerath : Simmeraths neue Müllgebühren

60 Liter Müll fasst die kleinste Tonne. Damit ist die SPD-Fraktion im Simmerather Gemeinderat nicht zufrieden, wie ihr Sprecher Gregor Harzheim erklärte.

Er plädierte dafür, den Bürgern künftig auch kleinere Tonnen anzubieten (in der Stadt Monschau fasst die kleinste Tonne 35 Liter). Der Rat, so regte Gregor Harzheim an, solle demnächst das Entsorgungskonzept der Gemeinde neu beraten.

In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die Abfall-Gebühren für das nächste Jahr festgesetzt, sie fallen etwas günstiger aus als der Hauptausschuss sie zuvor empfohlen hatte. Der Grund für die veränderten Gebühren: Weil aus dem Kreis Düren künftig auch Müll zur Verbrennungsanlage nach Weisweiler geliefert wird, ist die Anlage besser ausgelastet, die Verbrennungsgebühren können verringert werden, was sich wiederum auf die Gebühren vor Ort auswirkt.

Größere Müllmenge

Abermals bedauerte Bruno Löhrer für die CDU-Fraktion, dass die Gemeinde nach einem Gerichtsurteil das bewährte Zählsystem aufgeben musste. Seit dem vergangenen Jahr wird der Müll wieder alle 14 Tage eingesammelt und entsorgt. Die Müllmenge hat wieder zugenommen, um rund 300 Tonnen im vergangenen Jahr, berichtete die Verwaltung.

Die UWG lehnt die neuen Müllgebühren in der Gemeinde Simmerath ab, dies als Protest gegen den Zwang, dass der Müll grundsätzlich in Weisweiler verbrannt werden muss. Helmut Keischgens hielt es für ungerecht, dass die Gemeinde den Müll nicht in Anlagen verbrennen darf, die günstiger arbeiten als die Anlage in Weisweiler. Dann könnten, so Keischgens, die Gebühren „erheblich verringert werden”. Insgesamt erwartet die Gemeinde im nächsten Jahr ein Gebührenaufkommen von rund 1,5 Millionen Euro.

Die Mehrheit des Rates setzte die Müllgebühren für das nächste Jahr nach dem Vorschlag der Verwaltung fest; die Gebühren im einzelnen:

60 Liter-Restmülltonne mit Biotonne 174 Euro
60 Liter Restmülltonne ohne Biotonne 235,20 Euro
80 Liter Restmülltonne mit Biotonne 218,40 Euro
80 Liter Restmülltonne ohne Biotonne 300 Euro
120 Liter-Restmülltonne mit Biotonne 315,60 Euro
120 Liter Restmülltonne ohne Biotonne 438 Euro
240 Liter-Restmülltonne mit Biotonne 579,60 Euro
240 Liter-Restmülltonne ohne Biotonne 823,20 Euro
1100 Liter Container monatl. Abfuhr 1300,80 Euro
1100 Liter Container 14-täg. Abfuhr 2677,20 Euro
1100 Liter Container wöchentliche Abfuhr 5185,20 Euro
120 Liter-Biotonne 79,20 Euro
240 Liter-Biotonne 158,40 Euro
Restmüllsack 8,10 Euro

Zusätzliche Spermüllkarte 7,60 Euro. In der 60- und 80 Liter Restmülltonne sind auch im Jahr zwei Raummeter Sperrgut (gebührenfrei) enthalten, in der 120-Liter-Tonne sogar vier Raummeter und in der Gebühr für die Container acht Raummeter.