Simmerath: Simmerather Müllgebühr sinkt leicht

Simmerath: Simmerather Müllgebühr sinkt leicht

Selten genug ist es der Fall, dass die kommunalen Gebührensätze stabil bleiben oder sogar sinken. In der Gemeinde Simmerath ist das im Jahr 2016 durchweg der Fall. Diese Stabilität erwartet die Verwaltung auch für die kommende Jahre.

Gerne nahm der Haupt- und Finanzausschuss daher auch die aktuellen Gebührenbedarfsberechnungen zur Kenntnis. Die Müllgebühren fallen für die Masse der Bürger 2015 sogar günstiger aus.

Die mit Abstand am meisten im Umlauf befindliche 60-Liter Restmülltonne mit Reduzierung für Biotonne oder Eigenkompostierung kostet bei 14-tägiger Abfuhr künftig 126,24 Euro (bislang 130 Euro). Die 80-Liter Restmülltonne liegt bei 161,88 Euro im Jahr (bisher 167 Euro). Deutlich günstiger wird sogar die regelmäßige Abfuhr der 1100-Liter-Container. Hier verringern sich die Gebühren um gut 18 Prozent. So kostete die 14-tägige Abfuhr 2016 nur noch 1598 Euro (bisher 1956 Euro).

In diesem Zusammenhang warb Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns gezielt für den Anschluss der Bürger an die recht günstige Bitonne. Die Jahresgebühr (26 Entleerungen) betrage bei der 120-Liter-Tonne lediglich 40 Euro. Von der Nutzung der Biotonne verspricht er sich den Effekt, dass Grünschnitt damit einer korrekten Entsorgung zugeführt wird.

(P. St)
Mehr von Aachener Zeitung