SV Germania Eischerscheid richtet Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup aus

Sportplatz Eicherscheid : Mannschaften sind bereit für den Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup

Auf dem Eicherscheider Sportplatz rollt ab kommenden Samstag, 20. Juli, wieder der Fußball über den Rasen. Bereits zum achten Mal richtet der SV Germania Eicherscheid im Sommer den Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup aus und es entscheidet sich, wer Nachfolger von Vorjahressieger TuS Lammersdorf werden wird.

„Sein Name war fast wie ein Schlachtruf. Wer den Namen Robert Löhrer ausspricht, denkt automatisch an knallharte Kopfballtorpedos, raffinierte Torschüsse und blitzschnelle Täuschungsmanöver zurück“, heißt es in einem Artikel einer belgischen Zeitung. Beim RFC St. Vith ist Robert Löhrer 30 Jahre nach dem Ende seiner Fußballkarriere und zwei Jahrzehnte nach seinem Tod im Jahre 1993 eine Legende. In 313 Meisterschaftsspielen erzielte er 316 Tore.

Das Fußballspielen erlernte der „Eifel-Bomber“ aber in seinem Heimatort Eicherscheid. „Bob – so nannten ihn seine Kameraden – war und ist die größte Spielerpersönlichkeit, die in der Germania aktiv war“, sagt der ehemalige Germania-Vorsitzender Günter Scheidt. „Heute wäre er sicher Profi geworden.“ Das Sommerturnier um den Robert-Löhrer-Cup hält den „Eifel-Bomber“ in guter Erinnerung.

Seinen Reiz bezieht das Turnier auch aus der Zusammensetzung mit Teams aus allen Spielklassen von der Bezirksliga bis zur Kreisliga D. Alle Teilnehmer kommen diesmal aus der Nordeifel oder aus dem Stolberger Raum.

In der Gruppe A treffen im Eröffnungsspiel am Samstag, 20. Juli, ab 16 Uhr Hertha Strauch und TuS Mützenich aufeinander. Am Sonntag, 21. Juli, spielen ab 13 Uhr in der Gruppe B die dritte Mannschaft des VfL Vichttal, der TV Konzen und der TuS aus Lammersdorf den zweiten Halbfinalteilnehmer untereinander aus. Zum Abschluss des zweiten Spieltags treffen in Gruppe C um 16 Uhr FC Roetgen II und die erste Mannschaft des SV Germania Eicherscheid aufeinander.

Weiter geht es am Dienstag, 23. Juli, ab 19 Uhr, wenn in den Spielpaarungen der Gruppe D zwischen der SG Monschau/Imgenbroich, dem TV Konzen II und SV Germania Eicherscheid II der letzte Halbfinalteilnehmer ermittelt wird.

Nach einer zweitägigen Pause kämpfen dann am Freitag, 26. Juli, ab 18.15 Uhr die Gruppensieger in den Halbfinalbegegnungen um den Einzug ins Finale. Dieses findet dann am Sonntag, 28. Juli, um 16 Uhr nach dem Spiel um Platz drei, welches um 14 Uhr angepfiffen wird, statt.

Wird es einen Favoritensieg geben oder holt sich ein Außenseiter den „Pott“? Packende und hart umkämpfte Matches dürften garantiert sein, wie die Vergangenheit zeigt. Der SV Germania Eicherscheid freut sich auf zahlreiche Fußballfreunde aus nah und fern, für deren leibliches Wohl an allen Spieltagen bei freiem Eintritt bestens gesorgt sein wird.

Mehr von Aachener Zeitung