Sommerturnier in Lammersdorf vor der Saison

Jugendförderverein FC Eifel : Sommerturnier in Lammersdorf vor der Saison

Eine willkommene Gelegenheit, die aktuelle Form vor der am kommenden Wochenende im Fußballkreis Aachen beginnenden Meisterschaftssaison 2019/2020 der Junioren zu testen, nahmen etliche jugendliche Kicker bei der dritten Auflage des Sommerturniers des Jugendfördervereins FC Eifel wahr.

Auf der Anlage des TuS Lammersdorf an der Schießgasse wurden in neun Turnieren Sieger und Platzierte ermittelt. Ein geplantes Testspiel der A-Junioren des JFV FC Eifel am ersten Turniertag konnte leider nicht durchgeführt werden. „Wir haben uns bemüht, zunächst mit dem JFV Monschau und kurzfristig auch mit Germania Burgwart Bergstein einen Gegner für unsere A-Jugendlichen zu finden, doch beide Teams konfrontierten uns mit ihren jeweiligen Absagen“, zeigte sich Jugendleiter Lothar Lutterbach enttäuscht.

Die B-Junioren des JFV konnten im Testspiel den gleichaltrigen Nachwuchs des SV Nordeifel mit 4:1 bezwingen.

Nach den Turnieren auf den Kunstrasenplätzen in Eicherscheid (2017) und in Konzen (2018) wurde die Veranstaltung des JFV FC Eifel, einem Zusammenschluss der Vereine TV Konzen, TuS Lammersdorf, SV Germania Eicherscheid und Hansa Simmerath (vormals „KoLaEiS“), erstmals auf zwei Naturrasenplätzen in Lammersdorf ausgetragen. „Die Akteure finden hier ideale Bedingungen vor. Die Temperaturen sind natürlich extrem hoch, was sicherlich den einen oder anderen Zuschauer, den es lieber in den heimischen Garten oder ins Freibad gezogen hat, von einem Besuch der Turniere abhielt“, stellte Lutterbach fest.

Erstmals wurden auch Turniere für C- und D-Mädchen ausgetragen. Die technische Leitung der Turniere lag in den Händen von Udo Schmitz und Cedric Lonski. Für das leibliche Wohl war in ausreichendem Maße gesorgt. Das Organisationsteam mit Diana Arnolds, Melanie Conrads, Diana Johnen, Daniela Scheidt und Martina Steffens konnte sich auf die Unterstützung einiger Eltern der jugendlichen Kicker des JFV FC Eifel verlassen. Eigene Kräfte des JFV leiteten die Begegnungen. Bei den Siegerehrungen nahmen die erstplatzierten Teams Lederbälle mit auf die Heimreise.

Der SV Nordeifel konnte sich bei den C-Junioren durchsetzen. Weiterhin gaben noch die DJK Rasensport Brand, der JFV Roetgen/Rott und der gastgebende JFV FC Eifel ihre Visitenkarten beim Turnier ab.

Im Halbfinale des D-Junioren-Turnieres bezwang der JFV Monschau die 2. Mannschaft des JFV FC Eifel deutlich mit 4:0. Die 1. Mannschaft des JFV FC Eifel setzte sich gegen den JFV Roetgen/Rott mit 3:0 durch. Im Finale behielt der JFV FC Eifel I gegen den JFV Monschau mit 3:0 die Oberhand.

Mit 8:0 Toren und 10 Punkten sicherte sich die 2. Mannschaft des JFV FC Eifel den Turniersieg bei den E1-Junioren. Dahinter folgten der JFV Monschau (3:0 Tore/8 Punkte), der JFV Roetgen/Rott (3:6 Tore/4 Punkte), der JFV FC Eifel I (1:5 Tore/3 Punkte) und der SV Nordeifel (0:4 Tore/1 Punkt).

Bei den E2-Junioren konnte sich die 2. Mannschaft des JFV FC Eifel mit 6:2 Toren und 9 Punkten vor dem JFV Monschau (6:2 Tore/6 Punkte), dem SV Nordeifel (1:3 Tore/3 Punkte) und der 1. Mannschaft des JFV FC Eifel (1:7 Tore/ohne Punktgewinn) über den Turniersieg freuen.

Mit der makellosen Bilanz von 9:0 Toren und 12 Punkten sicherte sich der SV Breinig den Erfolg bei den F1-Junioren. Dahinter folgten der JFV Monschau (4:2 Tore/7 Punkte), der JFV FC Eifel (5:5 Tore/5 Punkte), Arminia Eilendorf (1:4 Tore/2 Punkte) und Dreiborn (1:9 Tore/1 Punkt).

Der gastgebende JFV FC Eifel behielt mit 6:2 Toren und 12 Punkten bei den F2-Junioren die Oberhand. Auf den Plätzen zwei bis fünf des Turnieres folgten Alemannia Mariadorf (9:2 Tore/9 Punkte), der SV Nordeifel (8:6 Tore/6 Punkte), der JFV Roetgen/Rott (3:6 Tore/3 Punkte) und der JFV Monschau (1:11 Tore/ohne Punktgewinn).

Die Abschlusstabelle des Bambini-Junioren-Turnieres sah wie folgt aus: 1. SG Vossenack/Hürtgen 7:0 Tore/12 Punkte, 2. SG Höfen/Rohren/Kalterherberg 2:1 Tore/7 Punkte, 3. JFV Roetgen/Rott 3:3 Tore/6 Punkte, 4. SV Nordeifel 2:4 Tore/3 Punkte, 5. JFV FC Eifel 1:7 Tore/1 Punkt.

Falke Bergrath setzte sich bei den C-Juniorinnen mit 5:0 Toren und 12 Punkten vor dem VfJ Laurensberg (4:1 Tore/9 Punkte) durch. Dahinter folgten der Burtscheider TV sowie die 1. und 2. Mannschaft des JFV FC Eifel.

Das D-Juniorinnen-Turnier entschied der VfJ Laurensberg mit 3:1 Toren und 8 Punkten vor den Sportfreunden Hörn (4:1 Tore/7 Punkte), dem Burtscheider TV (1:0 Tore/6 Punkte), dem JFV Roetgen/Rott (1:4 Tore/2 Punkte) und dem JFV FC Eifel (0:3 Tore/2 Punkte) zu seinen Gunsten.

Der JFV FC Eifel nimmt in der Spielzeit 2019/2020 mit insgesamt 13 Mannschaften (A, B, C, D2 Teams, E2 Teams, F2 Teams sowie Bambini und drei Mädchen-Mannschaften - B, C, D) am Meisterschaftsspielbetrieb teil. „In diesem Bereich sind wir sehr gut aufgestellt. Erfreulich ist sicherlich die Tatsache, dass wir durch den Tag des Mädchen-Fußballs in Konzen viele Neuanmeldungen, durch die eine komplett neue D-Mädchen-Mannschaft gebildet wurde, registrieren konnten. Probleme bereiten uns die fehlenden Betreuer.

Dringend wird noch ein Co-Trainer für die A-Junioren gesucht. Die Problematik zieht sich bis zu den Bambini-Junioren hinunter, denn auch hier sind die Eltern kaum noch bereit, ein Ehrenamt in unserem Verein auszuüben“, sieht Jugendleiter Lothar Lutterbach noch Handlungsbedarf.

(ame)
Mehr von Aachener Zeitung