SImmerath: Kinder zeigen Geschick im Handwerk bei Ferienspielen am BGZ

Ferienspiele am BGZ : Kleine Handwerker zeigen großes Geschick

Es klingt eigentlich wie immer an den großen Hallen des BGZ in Simmerath: Da wird gehämmert, geklopft und gesägt, wie man es auch von einer Baustelle kennt. Ungewöhnlich ist nur das laute Kinderlachen, das dazwischen immer wieder zu vernehmen ist.

Denn an diesem sonnigen Morgen sind hier keine Auszubildenden und keine jungen Meister am Werk. Zugange sind hier die 40 Kinder der diesjährigen Ferienspiele der Handwerkskammer Aachen.

"Abendteuer Handwerk", ist dabei einmal mehr das Motto der diesjährigen Ferienspiele des Bildungszentrums Simmerath der Handwerkskammer Aachen. Zum siebten Mal bereits bietet die Interessenvertretung aller Handwerksgewerbe im Bezirk Aachen diese Ferienaktion für Mädchen und Jungen zwischen acht und 15 Jahren auch in Simmerath an, nachdem man damit an der Bildungseinrichtung in Aachen schon seit 2010 gute Erfahrungen gemacht hatte. Der Teilnahmebeitrag an der beliebten Aktion beträgt im Übrigen lediglich 40 Euro, worin Essen, Trinken und später die Mitnahme der Gewerke enthalten ist. Hierzu hält der elfjährige Markus begeistert fest: "Toll ist, dass wir alle Sachen, die wir hier gemacht haben, mit nach Hause nehmen können."

In diesem Jahr probieren sich die Junghandwerker als Maurer, Stahlbetonbauer, Zimmerer und Tischler aus, wobei sie verschiedene Gegenstände anfertigen. Dazu gehören Bänke, kleine Kästen, Mosaikarbeiten und eine große Rutsche mit Pumpensumpf. Projektleiter Peter Fischer sowie Wilhelm Grafen (Geschäftsführer Bildungsmanagement) bezeichnen die Aktion der Handwerkskammer erneut als großen Erfolg. Fischer: "Die Nachfrage zur Ferienaktion ist nach wie vor sehr groß. Das Ganze ist zwar mit viel Arbeit verbunden, aber das machen wir gerne."

Was man natürlich auch mit Freude macht, sind die Pausen zwischen den Arbeitseinheiten. In denen besteht die Möglichkeit zum Fußballspielen, Billard und Kickern. Zum Abschluss der Ferienspielwoche gab es am letzten Tag ein Grillfest für Kinder, Eltern und Geschwister. Fazit von Norbert Mauel, Fachbereichsleiter des BGZ:"Ich glaube bei uns haben sich alle gut aufgehoben gefühlt." Und Wilhelm Grafen meinte: "Vielleicht haben wir den Kindern im Rahmen der Ferienspiele auch das Handwerk etwas näher gebracht."

(ani)
Mehr von Aachener Zeitung