Schüler schenken Geflüchteten in Simmerath einen Kicker

Spendensammlung : Schüler schenken Geflüchteten einen Kicker

Sieben junge Männer mit Migrationshintergrund aus Rollesbroich können demnächst ihre Fußballbegeisterung dahingehend ausleben, dass ihnen dafür ein guter Kicker-Tisch zur Verfügung steht. Möglich gemacht hat dies eine 17-jährige sozial engagierte Schülerin aus Rollesbroich.

Remena Raquib besucht in Köln eine weiterführende Schule.

Die Jugendliche hat dort zusammen mit zehn Klassenkameradinnen im Rahmen eines Gruppenprojektes Kuchen verkauft, wodurch 500 Euro zusammen kamen. Diese Summe überreichte sie nun im Simmerather Rathaus Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns und Monika Johnen, der Leiterin des Sozialamtes, mit dem Tenor, dass die Spendensumme Flüchtlingen zugutekommt.

Die Spendensumme hatte Remena Raquib im Übrigen gleich in bar und hübsch verpackt mitgebracht. Bürgermeister Hermanns schlug der Schülerin, die im nächsten Jahr ihr Abitur macht, vor, dass die Spende für sieben junge Flüchtlinge verwendet wird, welche die Gemeinde in einem Haus in Rollesbroich untergebracht hat. Nach Rücksprache mit Monika Johnen regte Hermanns die Anschaffung eines „professionellen" Kicker an, was sicherlich zur Freizeitbeschäftigung von den jungen Männern geschätzt würde.

Wie Karl-Heinz Hermanns weiter mitteilte, werde die Sozialstiftung Simmrath den von Raquib gespendeten Betrag um dieselbe Summe aufstocken, um die Umsetzung zu ermöglichen. Mit Verweis auf die in Köln erwirtschaftete Spendensumme der Schülerinnen, dankte Hermanns Remena Raquib: „Es ist schön, dass die Spende ihrer Heimat zugutekommt."

(ho)
Mehr von Aachener Zeitung