1. Lokales
  2. Eifel
  3. Simmerath

Positiver Corona-Test einer Bürgerin aus Monschau korrigiert

Aus Quarantäne entlassen : Positiver Corona-Test einer Bürgerin aus Monschau korrigiert

Die Bürgerin aus Monschau, die am vergangenen Donnerstag über ein positives Corona-Testergebnis informiert worden ist, hat sich nicht mit Covid-19 infiziert.

Dies hat am Freitag die Städteregion Aachen auf Anfrage der Lokalredaktion bestätigt.  „Der zuständige Hausarzt hat am 17. August einen erneuten Test durchgeführt, der negativ war. Auch alle Tests der Kontaktpersonen waren negativ. Sie wurde deshalb heute regulär aus der Quarantäne entlassen“, teilte Pressesprecher Detlef Funken mit. Damit gibt es in der Nordeifel aktuell nur noch einen bekannten aktiven Fall von Corona in der Gemeinde Simmerath.

Die Krisenstäbe von Städteregion und Stadt Aachen verzeichnen mit Stand Freitag 2281 positive Coronavirus-Fälle (+7). 2087 ehemals positiv getestete Personen sind inzwischen wieder gesund, 102 Todesfälle wurden gemeldet. Damit sind aktuell 92 Menschen in der Städteregion nachgewiesen infiziert.

Für den Fall eines neuerlichen Anstiegs der Infektionszahlen wurde im Gespräch zwischen Bund und Ländern eine Bemessungsgröße für ein Notfall-Szenario festgelegt. Dieses greift, wenn mehr als 50 Neuinfizierte in den zurückliegenden sieben Tagen auf 100.000 Einwohner auftreten. Dann müsste für die betreffende Region ein neues Beschränkungskonzept vorgelegt werden. Zur Information: In der Städteregion Aachen liegt, umgerechnet auf besagte Gleichung, derzeit die Zahl der Neuinfizierten auf 100.000 Einwohnern bei 12,4.

(red)