Martin Koll spendet zum 100. Mal Blut

Auf der Liege des DRK in Simmerath : Martin Koll spendet zum 100. Mal Blut

Für den Simmerather Martin Koll ist die Liege des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Simmerath wohlbekannt. Schon viele Male hat der überzeugte Blutspender hier gespendet. Vergangene Woche nahm er wieder dort Platz, mittlerweile zum 100. Mal.

Edith Meyer vom Ortsverein Monschau des DRK gratulierte Koll und dankte ihm für seinen Dienst am Nächsten.

In Deutschland würden täglich rund 15.000 Spenden benötigt. Diese würden zumeist bei der Behandlung von Krebspatienten eingesetzt (19 Prozent), aber auch bei Herzerkrankungen (16 Prozent) und bei Magen- und Darmkrankheiten (16 Prozent) kämen sie zum Einsatz.

Zwölf Prozent der Spenden würden bei der Behandlung von Verletzungen aus Straßen-, Sport-, Berufs- und Haushaltsunfällen gebraucht, sechs Prozent bei Leber- und Nierenkrankheiten, fünf Prozent bei Blutarmut und weiteren Blutkrankheiten, vier Prozent bei Knochen- und Gelenkkrankheiten und weitere vier Prozent bei Komplikationen während Geburten. 18 Prozent entfielen auf sonstige Einsatzgebiete. Mit jeder Blutpende könne laut DRK bis zu drei Patienten geholfen werden.

Wer ebenfalls interessiert ist, Blut zu spenden, findet online unter www.blutspendedienst-west.de viele Informationen über das Bluspenden und die nächsten Blutspendetermine in der Nähe.

Mehr von Aachener Zeitung