Lennartz liest Literatur in Simmerath

Lennartz liest Literatur : „Alles nur geklaut“ – die Siebte

Thomas J. Lennartz, gelernter Journalist, Marketingmann und Lektor, inzwischen auch bekannt als einfühlsamer und hintergründiger Rezitator, stellt sein siebtes „Alles nur geklaut“-Programm ausgesuchter Kabinettstückchen unter das Motto „Von Kultur bis Lebenshilfe, alles drin!“ vor.

Er präsentiert es wie immer erstmalig in der Gemeindebücherei Simmerath, und zwar am Freitag, 27. September, ab 20 Uhr.

Lennartz beschreibt seinen immensen Spaß an der Sache selbst am besten, wenn er meint: „Es wird für jedes Zwerchfell etwas Passendes dabei sein. Ich habe Texte gefunden, da möchte ich keine frische Blinddarmnarbe sein. Aber ich verspreche, dass ich das Publikum ganz langsam an die (un)endliche Lustigkeit des Seins heranführen werde. Der Abend beginnt mit Goethes Faust und endet mit wichtigen Tipps zum Weihnachtsbaumkauf.“

Die Suche nach reizvollen Texten namhafter Autoren wird immer schwieriger. Umso dankbarer ist er einigen aktuell wirklich Großen dieses Genres wie Horst Evers, Hagen Rether, Volker Pispers und Jochen Malmsheimer, dass sie ihm die Freigabe zum exklusiven Vortrag ihrer Stücke erteilt haben. Dass er diesmal auch einen ganz besonderen Publikumswunsch, den „Schischyphusch“ von Wolfgang Borchert, erfüllen und sogar eine Kostprobe selbst beschrittener Autorenpfade darbieten wird, sei an dieser Stelle schon verraten.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden freut sich der Rezitator. Karten sind in der Gemeindebücherei Simmerath erhältlich. Einlass zum geselligen Apéro ist um 19.30 Uhr.