Kirchenchor Lammersdorf probt für Konzert im November

Kirchenchor Lammersdorf : Proben, proben, proben für das Konzert

Bereits seit vorigem Jahr bereitet sich der Kirchenchor Lammersdorf auf seine Auftritte im kommenden November vor. Die Zuhörer erwartet klassische Chormusik mit Unterstützung von Pauken und Trompten.

„Wir hatten in diesem Jahr eine wunderschöne, manchmal aber auch anstrengende Zeit der Vorbereitung und Durchführung der Konzerte zur Chorbiennale in Aachen“, sagt Hedwig Dercks, Vorsitzende des Lammersdorfer Kirchenchores, rückblickend, wobei für sie ein weiteres Highlight das Konzert des Stockholmer Chores „St. Jacobs Vocalensemble“ in der Lammersdorfer Kirche war. Doch das ist letztlich Schnee von gestern, da der Kirchenchor Ende November ein Konzert mit klassischer Chormusik vor der Brust hat. „Und dafür heißt es bei uns nach der Sommerpause seit Wochen: Proben, proben, proben“, so Dercks.

Gabriele Scheidweiler-Pleines, Leiterin des Lammersdorfer Kirchenchores, präzisiert das: „Wir haben eigentlich mit den Proben bereits im vorigen Jahr angefangen“, woran deutlich wird, welch anspruchsvolle und umfangreiche musikalische Kost den Konzertbesucher erwartet. Ihrem Chor verlangt Scheidweiler-Pleines auch einiges ab, da gelegentlich auch sonntags eine Probe ansteht, wozu es aber bei den hochmotivierten Sängern und Sängerinnen keine Klagen gibt. Das Betriebsklima wird von allen Beteiligten als überaus gut bezeichnet.

Der Kirchenchor veranstaltet im Übrigen im zweijährigen Rhythmus bereits zum zehnten Mal ein kirchenmusikalisches Konzert und konnte dabei immer wieder mit gehobener Qualität die Zuhörer begeistern. Bei den Konzerten platzen die jeweiligen Lokalitäten aus allen Nähten, und darüber hinaus hat man sich auch überregional einen mehr als guten Namen gemacht. Davon können sich die Freunde von klassischer Chormusik nun am 23. November (18 Uhr) und am 24. November (16 Uhr) in der Lammersdorfer Kirche einmal mehr überzeugen, wenn der rund 60-köpfige Chor seine Stimmen erklingen lässt.

Dieses Mal führt der Chor wieder ein Konzert mit außergewöhnlichen Werken vor. Die musikalisch überaus abwechslungsreiche Kantate „Gott ist mein König“ von Johann Sebastian Bach steht dabei zunächst auf dem Programm. Das zweite Werk des Konzertes, das Magnificat von Carl Philipp Emanuel Bach, erhält laut Hedwig Dercks durch die Verwendung von D-Trompeten einen freudigen Ausdruck und fängt eine triumphale Stimmung ein.

Unterstützt wird der Kirchenchor beim anstehenden Konzert von fünf Solisten und in großer Besetzung von Geigen, Blasinstrumenten, Pauken und Trompeten.

Der Eintritt kostet 10 Euro, wozu Hedwig Dercks anmerkt, dass dem Chor für das Konzert Kosten von rund 9000 Euro entstehen, obwohl die hochkarätigen Instrumentalisten und Sänger für den Lammersdorfer Kirchenchor zum Vorzugspreis tätig werden. Der Vorverkauf kann sowohl bei allen Chormitgliedern als auch per E-Mail an vorsitz@kirchenchor-lamersdorf.de getätigt werden. www.kirchenchor-lammersdorf.de

(ani)
Mehr von Aachener Zeitung