Großes Doppel-Jubiläumsfest in Konzen

145 Jahre Musikverein und 112 Jahre Feuerwehr : Großes Doppel-Jubiläumsfest in Konzen

Zünftige Blasmusikklänge, zahlreiche Feuerwehrleute und fröhlich feiernde Menschen sollen bald das Ortsbild von Konzen prägen. Denn von Freitag, 6. September, bis Sonntag, 8. September, feiern der Musikverein Eintracht Konzen sowie die Freiwillige Feuerwehr Monschau, Löschgruppe Konzen, rund um das große Festzelt am Dorfplatz ein großes Jubiläumsfest.

Passend zum 145. (Musikverein) und 112. Geburtstag (Feuerwehr) möchte es das Organisationsteam mit allen Besuchern ordentlich krachen lassen. Höhepunkt des Festwochenendes ist der Sonntag, wenn über 25 Blasmusikvereine und Feuerwehren aus Stadt und der Städteregion Aachen zum gemeinsamen Festzug zusammenkommen.

Los geht es bereits am Freitagabend, 6. September, um 19 Uhr, mit einem bunten Sternmarsch unter dem Motto „Dein Einsatz mit Musik und Feuer“ durch die Straßen und Gassen von Konzen. Gefeiert wird an folgenden Stationen jeweils ab 19 Uhr: Vorstation 1: Am Pötzchen 20, Familie Gillessen: Musikverein und Feuerwehr Mützenich, Hauptstation 1: In den Gassen 8, Familie Haas: Musikverein und Feuerwehr Roetgen, Vorstation 2: Im Brenneck 20, Familie Reinke, Musikverein und Feuerwehr Höfen, Hauptstation 2: Trierer Straße 98, Familie Schreiber: Musikverein und Feuerwehr Rohren, Vorstation 3: Blumgasse 38, Familie Jansen, TPK Konzen/Eicherscheid und Feuerwehr Eicherscheid, Hauptstation 3: Breitestraße 22a, Familie Palm: Musikverein Eicherscheid und Feuerwehr Kesternich, Vorstation 4: Am Lutterbach 12a, Familie Conrads, Musikverein und Feuerwehr Kalterherberg, Hauptstation 4: Hohestraße 43, Familie Braun, Musikverein Steckenborn und Feuerwehr Rollesbroich, Vorstation 5: Hatzevennstraße 11, Familie Scherner, Musikverein Dedenborn und THW Simmerath, Hauptstation 5: Am Feuerbach 9a, Familie Krings: Musikverein Kallmuth und Feuerwehr Lammersdorf.

Später ziehen die Vereine und Besucher von den Vorstationen zu den jeweiligen Hauptstationen, um dann gemeinsam zum großen Festzelt zu gehen und dort den Abend gebührend ausklingen zu lassen. Ab 21.30 Uhr ist das Festzelt am Dorfplatz für alle geöffnet. Dort sorgt das DJ-Team „Bude 08“ für beste Stimmung.

Am Samstag, 7. September, findet rund um den Dorfplatz von 11 bis 16 Uhr ein „Tag der Feuerwehr“ statt. Erstmalig werden in der Städteregion Aachen an einer von der Feuerwehr Aachen neu beschafften Gefahrgut- und Brandsimulationsübungsanlage („Gubas“) Übungen im Bereich von Bränden an Gasanlagen durchgeführt. An den Übungen werden Feuerwehrleute aus den Kommunen der Städteregion Aachen mit Atemschutz und Hitzekleidung teilnehmen. Gegen 12 Uhr wird die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Konzen ihr Können unter Beweis stellen. Die Jugendlichen im Alter von elf bis 16 Jahren werden einen Löschangriff durchführen und sich damit zum ersten Mal einer großen Öffentlichkeit präsentieren. Außerdem können im Rahmen einer Fahrzeugausstellung verschiedene Feuerwehrfahrzeuge bestaunt werden. Der Rettungsdienst wird ebenfalls vor Ort sein und für eine Auffrischung des Erste-Hilfe-Wissens sorgen.

Höhepunkt für alle Feierwütigen wird das Alpenglühen am Samstag, 7. September, 19 Uhr, im großen Festzelt am Konzener Dorfplatz sein. Um das Festzelt zum Kochen zu bringen, holen Feuerwehr und Musikverein die für ihre mitreißende Oktoberfestmusik bekannte Band „Die Lausbuba“ nach Konzen. Die energiegeladenen Profimusiker rocken seit Jahren die Party-Bühnen und sorgen mit ihrem fetzigen Mix aus klassischer Oktoberfestmusik und modernem Partysound für zünftige Gaudi und ausgelassene Festzeltstimmung. Einlass ist ab 18 Uhr.

Zum Fassanstich um 19 Uhr spielt das Kurt-Gäble-Orchester, bestehend aus Eifeler Musikern der verschiedenen Orchester, auf. Bereits seit einigen Wochen bereiten sich die Musiker intensiv vor, um für den großen Auftritt beim Alpenglühen zu proben. Gemeinsam mit dem bekannten Komponisten Kurt Gäble werden die Eifeler Blasmusikanten den Stücken an zwei Intensivprobetagen im Rahmen des Jubiläumsfestes den Feinschliff verleihen und dann zum Fassanstich im großen Festzelt für ausgelassene Oktoberfeststimmung sorgen. Kurt Gäble hat hierzu eine breit gefächerte Auswahl seiner beliebtesten Polkas, Walzern und Märsche mit im Gepäck.

Am Sonntag, 8. September, findet ab 9.30 Uhr ein Festgottesdienst in der Konzener Pfarrkiche unter Mitgestaltung des Jugendorchesters der Eintracht statt. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal spielen ab 10.45 Uhr verschiedene Vereine im Festzelt zum Frühschoppen auf. Ab 13.30 Uhr findet die Begrüßung der Vereine statt. Um 14.30 Uhr setzt sich dann der große Festzug in Bewegung. Zahlreiche Musikvereine und Feuerwehren freuen sich auf fröhliche Zuschauer an den Straßen und Wegen Konzens. Der Festzug stellt sich im Kirchbruch auf. Von dort aus geht es von der Konrad-Adenauer-Straße aus Richtung Ampel, rechts über die Trierer Straße bis in den Kirchenweg.

Weiter geht es wieder durch die Konrad-Adenauer-Straße, dieses Mal jedoch links die Trierer Straße hinunter, bis man durch den Kirchbruch und die Konrad-Adenauer-Straße zurück zum Festplatz kommt. Dort wird anschließend das gemeinsame Stück „In Harmonie vereint“ erklingen. Ab 16 Uhr zeigen einige Vereine beim Bühnenspiel ihr musikalisches Können und unterhalten ihre Zuhörer bei Leckereien der Cafeteria bis in den frühen Abend.

(nap)