1. Lokales
  2. Eifel
  3. Simmerath

Simmerath: Gemeinde erinnert an die Räum- und Streupflicht

Simmerath : Gemeinde erinnert an die Räum- und Streupflicht

Die Gemeinde Simmerath hat in einem Aufruf an ihre Bürger bemängelt, dass die Pflicht zum Freihalten und zur Sicherung der Gehwege über Tage hinweg nicht überall beachtet wurde.

„Bei der momentanen Wetterlage mit Schneefall am Wochenende und danach anhaltendem Frost fällt besonders auf, dass die Räum- und Streupflicht über Tage hinweg auf den Gehwegen nicht überall beachtet wird“, heißt es im Newsletter der Gemeinde, der am Freitag verteilt wurde. Sowohl im Bereich des Gewerbegebietes in Simmerath und bei gewerblichen Immobilien, als auch im Bereich mancher Privathäuser seien gefährlich glatte Eis- oder Schneeflächen zu bemängeln.

Daher hat die Gemeinde Simmerath nochmals auf die Räum- und Streupflicht hingewiesen. „Nach der Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Simmerath sind von den Grundstückseigentümern die Gehwege in einer für den Fußgängerverkehr erforderlichen Breite von Schnee und Eis freizuhalten und bei Eis- und Schneeglätte mit abstumpfenden oder auftauenden Stoffen zu bestreuen“, wird die entsprechende Satzung zitiert.

„Bitte schützen Sie sich selbst und alle Fußgänger vor Unfällen, in dem Sie die Räum- und Streupflicht an Ihrem Grundstück beachten! Bedenken sie auch, dass für Menschen mit Rollatoren, Rollstühlen oder Kinderwagen die Nutzung der nicht ordnungsgemäß geräumten Gehwege nicht möglich ist“, appelliert Bürgermeister Bernd Goffart an die Einsicht der Bürgerinnen und Bürger.

(hes)