Benefizkonzert vom Lionsclub Monschau

Benefizkonzert des Lionsclubs : Ein beeindruckender Konzertabend in Monschau

Der Lion Clubs bot den den Besuchern beim Benefizkonzertabend Musik auf hohem Niveau. Den Auftakt des Programms machten Florian Koltun und Xing Wang. Auch der zweite Teil des Abends begeisterte.

Es war ein gelungener Konzertabend auf hohem Niveau. Dafür sorgten Florian Koltun und seine Frau Xin Wang, die den klassischen Teil bestritten, und das Orchester der Musikwerkstatt unter der Leitung von Antoon Sickes, das ein Medley beliebter Melodien präsentierte.

Nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Präsidenten des Lionsclubs Monschau, Gerd Schwaffertz, erläuterte Ulrich Albert Sinn und Zielsetzung dieses Benefizkonzerts. Adressaten der eingenommenen Spenden sind zu gleichen Teilen die Sozialstiftung der Gemeinde Simmerath und die Alzheimergesellschaft der Städteregion Aachen.

Die Sozialstiftung, seit 2009 bestehend, sieht als ihre wesentliche Aufgabe die Förderung der Kinder– Jugend– und Seniorenarbeit an. Ein besonderes Anliegen der Stiftung gilt psychisch kranken und unverschuldet in Not geratenen Menschen. Hauptanliegen der Alzheimergesellschaft ist es, die Akzeptanz der Erkrankten in der Gesellschaft zu fördern, ihre soziale Teilhabe zu gewährleisten und Hilfen anzubieten in Form von Selbsthilfegruppen, Schulungen, Beratungsangeboten und Fortbildungsveranstaltungen. Sie ist eine Selbsthilfeorganisation.

Den Auftakt des musikalischen Programms machten Florian Koltun und Xin Wang, die vierhändig Werke von Mozart, Brahms, Debussy und Rossini darboten. Bewusst hatten sie eingängige Werke ausgewählt. Nach einführenden Worten zu den einzelnen Stücken brillierten die beiden Künstler in einer Weise, die die Zuhörer in ihren Bann zog. Mit stehenden Ovationen dankte das Publikum den beiden Künstlern, die ohne eine Zugabe die Bühne nicht verlassen konnten.

Nach einer kurzen Pause, in der den Gästen von den Mitgliedern der Tanzwerkstatt Getränke gereicht wurden, begann der zweite Teil des Abends. Er wurde bestritten vom Orchester der Tanzwerkstatt unter der Leitung von Antoon Sickes. Es machte Freude, den Musikern – oft noch recht jung – zuzuhören und zuzusehen. Mit Songs wie „Something stupid“ von Frank Sinatra, „What a wonderful world“ von Louis Armstrong und einem Udo-Jürgens-Medley begeisterten sie das Publikum. Auch sie wurden mit stehenden Ovationen bedacht.

Der Lionsclub ist allen Sponsoren dakbar für ihre Unterstützung. Ein besonderer Dank des Lionsclubs gilt Christoph Keischgens, dem Leiter der Tanzwerkstatt und seinem Team, das durch eine hervorragende Organisation den besonderen Abend erst möglich gemacht habe. Für den Lionsclub „unverzichtbar“ sei Bernd Hamacher, der mit viel Einsatz zum Gelingen des Abends beigetragen habe.

Mehr von Aachener Zeitung