1. Lokales
  2. Eifel
  3. Simmerath

Drei Leichtverletzte : Auto überschlägt sich auf Simmerather Hauptstraße

Drei Leichtverletzte : Auto überschlägt sich auf Simmerather Hauptstraße

Mit leichten Verletzungen davongekommen sind drei Beteiligte eines Verkehrsunfalls auf der Simmerather Hauptstraße.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde der Unfall am Dienstag gegen 18.45 Uhr von einem 29 Jahre alten Autofahrer verursacht, der ein Stoppschild missachtet hatte. Demnach wollte der Mann aus Roetgen von der Quadfliegstraße aus die L246 schräg gegenüber in den Völligweg überqueren. Dabei achtete er offenbar nicht darauf, dem kreuzenden Verkehr Vorfahrt zu gewähren.

Denn auf der Hauptstraße fuhr nach Polizeiangaben ein von Simmerath kommender Wagen, der von einem 52-Jährigen aus Monschau gesteuert wurde. Sein Fahrzeug prallte seitlich in den Wagen des Roetgeners. Dessen Auto überschlug sich und blieb auf der Seite in einer Hecke liegen. Dem 29-Jährigen gelang es, sich durch die Heckklappe zu befreien. Er wurde leicht verletzt, ebenso der Monschauer und sein 16-jähriger Beifahrer. Alle wurden ins Krankenhaus eingeliefert.

Die herbeigerufenen Rettungskräfte der Löschgruppe Simmerath waren mit zwölf Freiwilligen im Einsatz, um den Rettungsdienst bei der Versorgung von Verletzten zu unterstützen, die Einsatzstelle abzusperren und auszuleuchten. Dabei wurden die Simmerather von zufällig mit dem Löschfahrzeug vorbeikommenden Kameraden der Löschgruppe Lammersdorf unterstützt. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

(-jül-)