1:1-Unentschieden zuhause gegen Glück-Auf Ofden. SG siegt auswärts.

Kreisliga A : Lammersdorf fährt ersten Saisonpunkt ein

Der TuS Lammersdorf hat mit einem 1:1 gegen Glück-Auf Ofden den letzten Tabellenplatz in der Kreisliga A Aachen verlassen. Indes kam die SG Vossenack/Hürtgen in der Dürener A-Liga zu einem Auswärtserfolg. Der TuS Schmidt war diese Woche spielfrei, das Spiel des TV Konzen fiel aufgrund einer Platzspere aus.

Kreisliga A Aachen

TuS Lammersdorf - GA Ofden 1:1 (1:1): In einer insgesamt ausgeglichenen Partie legte der TuS mit einem von Kevin Grunwald (43.) verwandelten Elfmeter vor. Dennis Theißen wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Noch vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste zum Ausgleich. Abwehrspieler Mathis Walber fälschte eine gegnerische Flanke unglücklich ins eigene Tor ab. In den zweiten 45 Minuten hatten die Ofdener zwar mehr Ballbesitz, aber der TuS ließ nichts mehr zu und feierte nach einer Regenschlacht in Überzahl den ersten Saisonpunkt. Ofdens Daniel Diehl sah kurz vor dem Abpfiff die Ampelkarte.

Kreisliga A Düren

FC Düren 77 – SG Vossenack/Hürtgen 3:4 (2:3): Der Auswärtssieg war glücklich, eine Punkteteilung wäre gerecht gewesen. Schon nach fünf Minuten hieß es durch Volkan Semiz 1:0, doch Florian Vohsen erzielte den Ausgleich (10.). Kay Clasen brachte die Gäste mit 2:1 (13.) in Führung. Das Spiel verlief offen, dem 2:2 von Semiz (15.) ließ Clasen erneut die Führung zum 3:2 (24.) folgen. Das 3:3 durch Viktor Werner (68.) kam durch einen Elfmeter zustande, mit einem solchen war zuvor Nico Oepen auf FC-Seite gescheitert .(44.). Der letzte Konter der Gäste brachte in der 84. Minute das 4:3 für die SG durch Vohsen.

(yas/sf.)
Mehr von Aachener Zeitung