Simmerath: Simmerath: Kompromisse im Kraremann-Karree

Simmerath: Simmerath: Kompromisse im Kraremann-Karree

Ein großes Bauprojekt im Ortskern Simmerath wirft seine Schatten voraus. Im Mai/Juni soll mit dem Neubau von zwei großen Geschäftshäusern auf den Parkplätzen an der Robert Koch-Straße in Simmerath begonnen werden.

Der Planungsausschuss beschloss jetzt bei zwei Nein-Stimmen (UWG) und einer Enthaltung die Aufstellung eines Bebauungsplans für das so genannte „Kraremann-Karree”.

Zuvor noch muss die Gemeinde, die das Grundstück verkauft, noch die Entwässerungssituation auf der Fläche verändern. Vor allem aber muss vor Baubeginn der Ersatzplatz an der Quadfliegstraße zur Verfügung stehen.

Die Kosten für die Herrichtung dieses Platzes wird der Investor übernehmen. Weil durch das Projekt an der Robert Koch-Straße von den hier 120 vorhandenen Parkplätzen ca. 50 Plätze wegfallen, soll in der Nähe des Krankenhaus ein Ausgleich geschaffen werden.

Schneller als von manchem erwartet kann das Kraremann-Karree nun Gestalt annehmen, denn nach weiteren von der Verwaltung angeregten Gesprächen mit den Anwohnern „konnte über die strittigen Punkte weitgehend Einvernehmen erzielt werden”, berichtete Bürgermeister Hubert Breuer in der Sitzung.

Mehr von Aachener Zeitung