Woffelsbach: Schwimmen in der Woffelsbacher Bucht jetzt erlaubt

Woffelsbach: Schwimmen in der Woffelsbacher Bucht jetzt erlaubt

Nach der Neugestaltung der Woffelsbacher Bucht und der Fertigstellung des Jugendferiendorfes im vergangenen Jahr hat die Gemeinde Simmerath mit dem Wasserverband Eifel-Rur in Abstimmung mit der Bezirksregierung Köln eine neue Vereinbarung getroffen. Demnach ist jetzt für einen Teilbereich der Woffelsbacher Bucht das Schwimmen zugelassen.

Der Badebereich ist durch gelbe Schwimmbojen abgegrenzt. Es handelt sich hierbei um einen offen zugänglichen Bereich. Das Schwimmen und Baden erfolgt auf eigene Gefahr.

In der Zeit vom 15. Mai bis 15. September eines jeden Jahres ist die DLRG-Wasseraufsicht an den Wochenenden, an Feiertagen und zu den Ferienzeiten bei „Badewetter“ vor Ort. Auf die Anwesenheit der DLRG wird durch Beflaggung hingewiesen.

Neben den bereits schon zum Schwimmen zugelassenen Bereichen in Rurberg am Eiserbachsee und in Schmidt am Eschauel gibt es nun einen dritten „Badebereich“ im Rursee.

Die Gemeinde Simmerath bedankt sich ausdrücklich beim Wasserverband Eifel-Rur dafür, jetzt einen Teilbereich der Woffelsbacher Bucht für die Schwimmer geöffnet zu haben. Damit erhöhe sich die Attraktivität in Woffelsbach für Touristen und Einheimische in der Badesaison. Der Dank gilt in diesem Zusammenhang auch der DLRG, die sowohl am Eiserbachsee in Rurberg als auch an der Woffelsbacher Bucht die Badeaufsicht übernimmt.

Mehr von Aachener Zeitung