1. Lokales
  2. Eifel

Motorrad fängt Feuer: Schwer verletzter Motorradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Motorrad fängt Feuer : Schwer verletzter Motorradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Ein 18 Jahre alter Motorradfahrer wurde bei einem Unfall auf der Panoramastraße derart schwer verletzt, dass ein Rettungshubschrauber ihn am Donnerstag in ein Krankenhaus fliegen musste. Laut Angaben eines Zeugen fing das Motorrad unmittelbar nach dem Sturz Feuer.

Der 18-Jährige Motorradfahrer aus Niederzier war nach Polizeiangaben mit einem weiteren Begleiter gegen 15 Uhr auf der Landesstraße 218 in der Eifel unterwegs. Auf der Panoramastraße fuhren die beiden hintereinander in Richtung Vossenack, als der vorausfahrende 18-Jährige in einer Rechtskurve aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seine Maschine verlor. Der junge Mann stürzte und schleuderte mit seinem Motorrad quer über die Fahrbahn, bis das Fahrzeug an der gegenüberliegenden Leitplanke gestoppt wurde - danach soll die Maschine sofort Feuer gefangen haben.

Der Niederzierer wurde durch den Sturz und die Flammen schwer verletzt. Ein Notarzt versorgte ihn zunächst an der Unfallstelle, bevor ein Hubschrauber ihn in ein Klinikum flog. Die Höhe des Schadens schätzt die Polizei auf mindestens 8000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

(red/pol)