Monschau: Schwarzer Humor von seiner grünsten Seite

Monschau: Schwarzer Humor von seiner grünsten Seite

Sie glauben, ein Spaziergang durch die Natur sei harmlos und ungefährlich? Weit gefehlt. Wie aus schönen Blumen am Wegesrand gefährliche Mordwerkzeuge werden und aus einer harmlosen Pilzsuppe eine letzte Mahlzeit erfahren interessierte Zeitgenossen auf einer Lesung am Freitag, 28. März, um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek in Monschau.

Hier erwartet die Zuhörer nicht nur ein spannender und unterhaltsamer Krimiabend, sondern auch jede Menge interessante Hintergrundinformationen: Die erfolgreiche Kölner Krimiautorin Elke Pistor liest aus ihrem aktuellen Krimi „Kraut und Rübchen“, berichtet allerlei Wissenswertes und Erstaunliches über heimische Giftpflanzen und lädt die Zuhörer zu einer Verkostung des „Teufelszeugs aus Kapitel 8“ ein.

Wer schwarzen Humor von seiner grünsten Seite mag, ist hier genau richtig. Außerdem gibt es Kräuterfrischkäsebrote und den obligatorischen Els.

Zur Autorin: Elke Pistor ist Mitglied bei den Mörderischen Schwestern und im Syndikat. 2011 erreichte ihre Kurzgeschichte „Der Westerhever“ die Shortlist des NordMordAward. 2012 war sie Jurymitglied für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Debüt und wurde 2014 zum zweiten Mal in die Jury für den Jaques-Bern-Preis berufen. Für das Jahr 2014 erhielt sie das Krimistipendium „Tatort Töwerland“.

Zum Buch: Was macht man, wenn sich herausstellt, dass die eigene Urahnin eine Serienmörderin war? Noch dazu eine, die sich aufgrund der sorgsamen Auswahl ihrer Opfer allergrößter Beliebtheit erfreute? Als Journalistin Katharina Rübchen auf dem geerbten Familienbauernhof in Kleinhaulmbach alte Aufzeichnungen findet, stellen sich einige Probleme: Die Dörfler bangen um lange gewahrte Geheimnisse, ihr Chefredakteur drängt auf die große Story, und die hofeigene anarchistische Ziegenherde macht, was sie will. Und dann ist da noch dieser Tierarzt, der deutlich mehr Interesse an Katharina als an ihren vierbeinigen Mitbewohnern hat.

Es gibt einen Lesetisch mit Exemplaren des Buchs (Emons ISBN 978-3954511792 - 11,90 Euro), die man käuflich erwerben kann und die auch auf Wunsch von der Autorin signiert werden. Diplom-Bibliothekarin Trixi Reichardt wirbt: „Kommen Sie und genießen Sie einen kurzweiligen Abend in der Stadtbücherei.“ Der Eintritt ist frei.

Mehr von Aachener Zeitung