1. Lokales
  2. Eifel

Rollesbroich: Rollesbroich will noch höher hinaus

Rollesbroich : Rollesbroich will noch höher hinaus

Neben der Rollesbroicher Kirche steht einer der höchsten Weihnachtsbäume der Nordeifel.

Beim Weihnachts-Open-Air schmückten Kinder des Ortes jetzt die 11 Meter hohe Tanne von einer Hebebühne aus. Extra dafür hatten die Kinder kleine Geschenke, Weihnachtssterne und andere Schmuckstücke gebastelt.

Gartenbauunternehmer Toni Heck hatte die Hebebühne kostenlos zur Verfügung gestellt. Toni Heck und Ortskartellvorsitzender Marc Topp hoben die Kinder unter großem Jubel auf die schwenkbare Plattform.

Viele Kinder standen Schlange, um ebenso in die Luft gehoben zu werden. Zurück am Boden wartete dann der Nikolaus mit seinen Süßigkeiten auf die Kinder.

Ortsvorsteher Rudi Conrad dankte vielen Helfern, die das Ereignis den ganzen Tag lang vorbereitet hatten. So hatte Rolf Nießen einige Imbissbuden aufgestellt, und Achim Zumbrägel sowie Raimund Johnen hatten sich um die festliche Beleuchtung gekümmert.

„Die Rollesbroicher Geschäftsleute unterstützen das Ortskartell und andere Projekte oft mit Spenden. Beim Weihnachts-Open-Air wollten wir deshalb den Geschäftsleuten mal was Gutes tun”, meinte Ortskartellvorsitzender Topp - und so wurden Verzehrgutscheine für weihnachtliche Leckereien verteilt.

Rollesbroich scheint jedes Jahr im Winter ein bisschen weihnachtlicher zu werden. Dafür sorgt der Ortskartellvorsitzende: „Vielleicht werden wir die Straßen des Ortes zukünftig mit Lichterketten schmücken. Und der Baum wird nächstes Jahr noch höher sein!”, verspricht Topp.