Monschau: Rollerfahrer schwer verletzt: Krankenschwester leistet Erste Hilfe

Monschau: Rollerfahrer schwer verletzt: Krankenschwester leistet Erste Hilfe

Am Montagmorgen hat ein 17-jähriger Rollerfahrer auf der Hatzevennstraße einen parkenden LKW gestreift. Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Glück im Unglück: Durch Zufall war eine Krankenschwester vor Ort, die dem Schwerverletzten Erste Hilfe leistete.

Der 17-Jährige Monschauer fuhr auf der Hatzevennstraße in Richtung Konzen, als er den LKW eines 51- Jährigen hinter einer Linkskurve übersah. Der LKW-Fahrer, der sich vor Ort befand, und eine zufällig vorbei kommende Krankenschwester kümmerten sich um den Verunglückten und leisteten Erste Hilfe.

Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren, wo er stationär behandelt wurde.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung