1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Stelle ausgeschrieben: Roetgen will Sozialamt verstärken

Stelle ausgeschrieben : Roetgen will Sozialamt verstärken

Nicht nur Probleme, Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen zu finden, hat Roetgen, sondern die Gemeinde steht auch vor der Herausforderung, fast 200 Menschen zu betreuen und versorgen.

Noch vor wenigen Tagen hat Corinna Schreiber über ihre personellen Sorgen berichtet, die durch den kurzfristigen Ausfall einer Sozialpädagogin drastisch gestiegen sind, und deshalb hat sie ihre Hoffnungen auf die Vorsitzenden der vier Ratsfraktionen gesetzt. Sie haben die Fachbereichsleiterin nicht enttäuscht. Die Ausschreibung für eine zusätzliche Stelle ist nun publiziert.

Gesucht wird demnach eine Fachkraft auf dem Gebiet von Asylbewerberleistungsgesetz und Sozialgesetzbuch. Zur Aufgabenfülle zählen die (Erst-)Beratung hilfesuchender Menschen, das Anlegen neuer Fälle und die Pflege der Einzelfalldaten im Fachverfahren, die Durchführung erforderlicher Berechnungen zur Auszahlung der Leistungen, Statistiken und sonstige Meldungen sowie die Abrechnung mit dem Träger der Sozialhilfe. Darüber hinaus ist eine Unterstützung erbeten in den Aufgabengebieten Bildung und Teilhabe sowie Wohngeld.

Entsprechend qualifiziert sollte die gesuchte Verstärkung sein. Erwartet wird eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte oder ein abgeschlossener Verwaltungslehrgang I oder vergleichbare Laufbahnen in einer kommunalen Verwaltung. Alternativ wird eine abgeschlossene Ausbildung zum Sozialversicherungs- oder Rechtsanwaltsfachangestellten oder der Abschluss eines vergleichbaren Ausbildungsberufs akzeptiert.

Neben diversen Wünschen an persönliche Fähigkeiten bietet die Gemeinde neben den üblichen Vergünstigungen des öffentlichen Dienstes eine leistungsgerechte Bezahlung bis zur Entgelt- bzw. Tarifgruppe 9. Die Bewerbungsfrist endet am 9. Dezember.