1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Verkehrskontrollen in der Eifel: Raser auf der Hahner Straße gestoppt

Verkehrskontrollen in der Eifel : Raser auf der Hahner Straße gestoppt

Groß angelegte Verkehrskontrollen hat die Aachener Polizei am Sonntag in der Eifel durchgeführt. Dabei ist ein Autofahrer auf der Hahner Straße aufgefallen.

Die Aachener Polizei hat im Rahmen des „Linksrheinischen Qualitätszirkels“ Geschwindigkeitsmessungen auf der Hahner Straße und der Landesstraße 125 durchgeführt. Die Bilanz des Einsatzes: Insgesamt 65 Verstöße. 41 Motorräder und 24 Autofahrer fuhren zu schnell. 52 Verkehrsteilnehmer kamen mit einem Verwarngeld davon, gegen 13 leiteten die Polizisten Bußgeldverfahren ein.

Ein Autofahrer fiel besonders auf: Er war mit 129 Kilometer pro Stunde auf der Hahner Straße unterwegs. Nur wenig langsamer war ein Motorradfahrer mit 118 Kilometer pro Stunde auf der L125 gemessen worden. Beide erwartet ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Bei den Kontrollen ist zudem ein Motorradfahrer aus den Niederlanden aufgefallen, er musste aufgrund der zu geringen Profiltiefe ein Bußgeld bezahlen. Darüber hinaus wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Auf der B 266 überholte ein Motorradfahrer im Überholverbot.

Ebenso mussten 34 Motorradfahrer ein Verwarngeld bezahlen, weil sie das Streckenverbot zwischen Steckenborn und Rurberg missachtet hatten. Die Lärmpegelmessungen bei 30 Motorrädern waren dagegen unauffällig.

(red/pol)