1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Zu Gast im Roetgener Bürgersaal: Popkabarett mit den „Alten Mädchen“

Zu Gast im Roetgener Bürgersaal : Popkabarett mit den „Alten Mädchen“

Sie singen um ihr Leben: „Alte Mädchen“ lautet der Titel eines Popkabaretts, das am Freitag, 7. Februar, im Roetgener Bürgersaal zu Gast ist. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Tickets sind im Vorverkauf bei der Roetgen Touristik und dem Medienhaus Aachen zum Preis von 23 Euro inklusive Gebühr sowie an der Abendkasse für 28 Euro erhältlich.

Altern ist doof. Das schwant einem schon mit dreißig. Und Zack! Ist man über fünfzig, zu alt für Snapchat und zu jung für den Bergdoktor. Spätestens dann stellt man fest, dass man vor lauter Leben keine Zeit zum Reifen hatte. Und wo bleibt die Weisheit und Gelassenheit, die uns jahrelang versprochen wurde? Hat man uns da möglicherweise einen Bären aufgebunden? Alte Mädchen antworten schamlos, ungehemmt und ungelassen. Sie spielen, singen und tanzen um – und über – ihre Leben.

Ein eingespieltes Team

Bei diesen vier ausgebufften Bühnengranaten schieben sich insgesamt rund 215 Jahre Erfahrung an die Rampe. Jutta Habicht, Ines Martinez, Sabine Urig und Anna Bolk sind seit 2011 ein eingespieltes Team: Unter der Regie von Kabarettlegende Gerburg Jahnke begeisterten sie schon in den St. Pauli-Theaterproduktionen „Heiße Zeiten – Die Wechseljahre Revue“ und „Höchste Zeit“ von der Alster bis an den Zürisee weit über 200.000 Zuschauer. Sabine Urig wirkte in vielen Fernsehproduktionen oder in Serien wie dem „Tatort“ mit. Sie spielte die Hilde Becker in „Familie Heinz Becker“ von Gerd Dudenhöffer, die als beste Serie mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet wurde. Im Kino war sie unter anderem zu sehen in „The Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson.