1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Vereins- und Jugendförderung: Neues Konzept für mehr Gerechtigkeit in Arbeit

Vereins- und Jugendförderung : Neues Konzept für mehr Gerechtigkeit in Arbeit

„Wir haben uns wirklich viel Arbeit gemacht, um die Zuschüsse möglichst sachgerecht verteilen zu können“, sagt am Ende der Beratung noch einmal Helmut Helzle vom Gemeindesportverband. Gleichwohl befand der Sportausschuss einstimmig, möglichst bis Dezember 2021 in einem Arbeitskreis neue Grundlagen für eine Vereinsförderung zu erarbeiten – in der Erwartung, dass Roetgen dem Haushaltssicherungskonzept Ade sagen kann. 

ürF die ürnenG rgeedbütne als cuhneidgsak rrigünBe ntAai seircuBthen – ntsei -CUD nadahc ReRasBtdaPm- – den rnaAtg hirer Fo.knarit ri„W idns für eien erö,Frgdun bera sie usms eghectr .“iesn Sei mesüs arnattsernp ürf nnedemarj ndu inee elvecnbdhiri alGgrudne n.sie mDe csnWuh edr eGünnr tfoleg edr suuAsschs tmmniieisg dun oshbsescl uadz ied nunügdrG senei nitweere eseAsbs.rekitir

Frü ads endlfeau haJr ltoefg amn med rsghaclVo edr ,Vulngtwrae ide hcsi hcau in aaeimnuZesbrmt itm emd Genesodvpitrmbderean ithcn erdnmi wgnie Meüh meghcat ha,ett ied gsisnmeta rzu gefgVuürn entnhdees 2709 Euor üfr eig,lteHpaemf ,orptS suMik oewis iedKrn dnu Jdgune isöcghmlt eterhgc egmenu.lzu anechmD aerenlth 93 Veinree den treeSbackolg onv 52 uEor rtaunre(d ied nöegrcpuLhsp gRoneet ndu Rtot dre rilneiglwiFe eehFuwrer je 52 E)oru.

eZhn Veieren wendre eatdhbc mti miene hscussZu ürf dei enhatnrutlgU eeins eVeehsesrinmi nov 57 Er.ou Zdemu erwdu iwe jlhhclaläir ine aregBt in eHhö von 0747 rEou sal ngödrrFeu rüf edi bitJedreganu ecpteshednrn ned niaegnneenegg eMgundlen eübr dei hAnlza rde rttubenee digeJulehnnc tt.vleire

rFü sda hJar 0022 kann smoit bei atgnssiem 5152 pKefnö rop eeiJglchudnm ien tgrBae ni eöHh vno 38,849 uorE zshteuglaa neerwd – ewta 02,194 tCne reeinwg sal mi oahVrr.j