Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in Roetgen eingeweiht

Ein Gigant ist Star des Tages : Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in Roetgen eingeweiht

„Die Gemeinde ist stolz auf ihre Wehr, wir praktizieren eine gute Zusammenarbeit“, so Bürgermeister Jorma Klauss bei der Einweihungsfeier des Hilfeleistungslöschfahrzeugs. Am Feuerwehrgerätehaus hatten sich viele Schaulustige eingefunden.

Der Gigant „ROE 01-HLF 20-01“ war der Star des Tages und wurde eingehend unter die Lupe genommen. Löschzugführer Stephan Schatz begrüßte die Gäste, Joachim Wynands, Wehrführer und Gemeindebrandinspektor, versorgte die Besucher mit technischen Daten des Fahrzeugs, das auf dem modernsten Stand sei und eine große Bereicherung darstelle. Das neue Fahrzeug sei für eine kleine Gemeinde eine große Sache, sagte der Bürgermeister.

Der stellvertretende Löschzugführer, Stefan Heck, bestätigte, dass mit diesem Fahrzeug die Wehr einen großen Sprung nach vorne gemacht habe. Es sei mit sechs Atemschutzgeräten ausgestattet, die bereits während der Fahrt angelegt werden können. Der erste Einsatz für den „Neuen“ war übrigens schon am 28. Juni. Leider habe man keinen früheren Termin gefunden, um das Fahrzeug der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Die Einsegnung vollzogen für die katholische Kirche Dr. Marion Behrendt-Höhne (Leitungsteam der Gemeinden Roetgen und Rott) und für die evangelische Kirchengemeinde Pfarrer Wolfgang Köhne. Dieses Fahrzeug werde den sich permanent wachsenden Anforderungen an das Einsatzgeschehen gerecht, war von Löschzugführer Stephan Schatz noch zu hören. Die Musikvereinigung Roetgen unterhielt die zahlreichen Festgäste mit einigen Stücken.

(der)