1. Lokales
  2. Eifel
  3. Roetgen

Kulturkreis: „Dauerbrenner“ Lisa Fitz endlich in Roetgen

Kulturkreis : „Dauerbrenner“ Lisa Fitz endlich in Roetgen

Mit dem Weinfest ist nach dem Corona-Hänger das Interesse an der Kultur wieder stark gewachsen. Die jüngsten Angebote wurden gut besucht.

„Dauerbrenner!“ – so heißt das große Jubiläumsprogramm, mit der Lisa Fitz vier Jahrzehnte feiert und am 27. November Roetgen besucht – eine Premiere. Sie kann auf 4000 Sologastspiele zurückblicken und hat um die 200 Songs geschrieben. „Dauerbrenner – das große Jubiläumsprogramm“ ist das 16. Kabarettprogramm der Kabarett-Ikone – aber ganz sicher ist Lisa Fitz nicht, ob´s nicht doch mehr waren. Mit unerschöpflicher Energie, einer über 40 Jahre währenden Vita des Erfolges mit jährlich 100 Gastspielen in ebenso vielen Städten hat die stets attraktive Lisa Fitz immer noch großen Spaß am Kabarett und an der Musik – wie auch ihre begeisterten Zuschauer in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Die Presse schreibt von einer „bayrischen Urgewalt, deren wuchtiger Präsenz man sich keine Sekunde entziehen kann!“ Sie liefere ein kraftvolles, intelligentes, witziges Programm´und sei ein „rasierklingenscharfes Weib mit dem Macho-Touch“. Wenn das Gegenteil von Klischee Authentizität ist, dann ist Lisa Fitz authentisch – ein Kraftwerk mit eigener Wiederaufbereitungsanlage. Nicht gerade zart, aber mit einfühlsamer Härte. Als Enfant terrible, Aufklärerin, Rocklady, Bürgerschreck und Politikum belebte und bereicherte Lisa Fitz seit ihrem Karrierebeginn als Senkrechtstarterin die TV- und Medienlandschaft, inspirierte und provozierte, absolvierte unzählige Talkshows, TV-Sendungen und Interviews. Und sie sei, meint sie rückblickend, in 40 Jahren sicher auch in die eine oder die andere Falle getappt. „Irren gehört zum Erfolg!“

Lisa Fitz wurde 2019 mit dem Bayrischen Verdienstorden ausgezeichnet, sowie 2015 mit dem Kabarett-Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehens. Sie entstammt der legendären, weitverzweigten Künstlerdynastie Fitz, war Pionierin des Frauenkabaretts, brachte als erste Frau ein Soloprogramm mit eigenen Texten auf die Bühne und schickte die Frauenbewegung mit Witz und Verve auf den Weg.

Was erwartet die Zuschauer in Roetgen am Sonntag, 27. November, aber 18 Uhr im Bürgersaal? Aktuelles zum Zeitgeschehen, intelligentes Kabarett, Best-of-Klassiker, Songs zur Gitarre. Klassisch in der Form, stark in der Botschaft und immer mit eigenem Stil. Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen zu 28 Euro, unter http://www.ticket-regional.de oder Hotline: +49 651/9790777.

Zum Ausklang des Kulturjahrs wird für Samstag, 17. Dezember, um 20 Uhr Jörg Knör mit seinem Programm „Das war‘s mit Stars 2022!“ in Roetgen erwartet.

(juel)