Roetgen: Roetgen erhält einen Kinderchor

Roetgen: Roetgen erhält einen Kinderchor

Singen in Gemeinschaft macht Spaß. Davon konnten sich viele Zuhörer überzeugen beim großen Gemeinschaftskonzert von neun Roetgener Chören.

Mit dabei war auch der Nachwuchs - allerdings in viel zu geringer Zahl, wie die Chorleiter Friedhelm Schütz und Manfred Lutter meinen. Das soll sich jetzt ändern. Nach den Herbstferien startet der Roetgener Kinderchor, der Acht- bis Zwölfjährigen mit Liedern aus aller Welt viel Spaß am gemeinsamen Singen und Spielen vermitteln möchte.

Die Initiatoren sind der Auffassung, dass zum Freizeitangebot für Roetgener Kinder unbedingt auch ein Chor gehören sollte. Mädchen und Jungen müssten die Gelegenheit haben, Musik durch eigenes Tun zu erleben und dabei ihre Stimme zu entdecken und entwickeln.

In einer guten Chorgemeinschaft ließen sich zudem die Persönlichkeit stärken und soziales Verhalten üben, betonen Friedhelm Schütz und Manfred Lutter. Nicht zuletzt wäre es für die Gemeinde Roetgen eine Bereicherung, wenn ein großer Kinderchor Veranstaltungen (Feste, Gottesdienste, Schulfeiern etc.) mit gestalten könnte.

Geprobt wird ab dem 28. Oktober immer donnerstags von 17 bis 18 Uhr im katholischen Pfarrheim „De Kerchbröck”. Die Teilnahme ist kostenlos.

Interessierte Mädchen und Jungen bzw. die Eltern können sich melden bei Friedhelm Schütz, 02473/6328, oder bei Manfred Lutter, 02471/2384, oder während einer Probe vorbeischauen. Für das kommende Jahr ist die Aufführung eines Kindermusicals geplant, schon in diesem Jahr die Mitwirkung bei einem Weihnachtskonzert angedacht.

Mehr von Aachener Zeitung