Huppenbroich: Rheinisch-Deutscher „Aaron” gewinnt Gold

Huppenbroich: Rheinisch-Deutscher „Aaron” gewinnt Gold

Nach langer Zeit ist wieder ein Kaltblutfohlen bei einer Aachener Stuten- und Fohlenschau mit Gold prämiert worden. Aus der Eifel kommt der kleine Kerl. Das Hengstfohlen Aaron der Familie Twardy aus Huppenbroich wurde im Mai von der Rheinisch-Deutschen-Kaltblutstute Heidi auf die Welt gebracht.

Interesse an Aaron kam unmittelbar nach der Preisverleihung von den größten Kaltblutzüchtern aus NRW, aber das Fohlen war bereits verkauft und steht demnächst in Aachen-Schleckheim. Holger und Birgit Twardy sowie der Hengsthalter des Vaters „Armenius II” wünschen sich, dass Aaron in zwei Jahren bei der Hengstkörung im Landgestüt Wickrath vorgestellt wird. Bis November darf Aaron noch bei seiner Mutter Heidi bleiben, bevor er umzieht.

Nach zwei mit Silber prämierten Hengstfohlen, von denen eines als Landesbeschäler beim Landgestüt Warendorf eingestallt wurde, sind Holger und Birgit Twardy sehr stolz auf diesen weiteren Erfolg.

Die Mutter von Heidi, Henna, hatte in der Vorwoche noch beim Aachener CHIO am Kaltbluttag teilgenommen.

Wegen des CHIO in der Aachener Soers war die Fohlenschau kurzfristig nach Eschweiler-Dürwiss verlegt worden.