Nordeifel: „Rettungsspiel“: Tivolibusse fahren später zurück

Nordeifel: „Rettungsspiel“: Tivolibusse fahren später zurück

Für das morgige Benefizspiel am Tivoli gibt es eine kurzfristige Änderung: Beide Eifeler Tivolibusse fahren 15 Minuten später vom Tivoli wieder zurück, die neue Abfahrtzeit ist 16 Uhr. Hintergrund ist die Erklärung „Gewaltfrei. Demokratisch. Alemannia-fanatisch. Wir sind die 99 Prozent.“

Diese wird zusammen mit einem Foto nach dem Spiel veröffentlicht. Alle, die sich dieser Aktion anschließen möchten, sollen sich spätestens 20 Minuten nach Abpfiff des Rettungsspiels gegen den FC Bayern München auf der Gegentribüne (Block O3/O4) einfinden, um zusammen ein großes Foto zu machen.

Auf diesem Foto werden alle mit Spruchbändern und den Fahnen und Schals positionieren: „Gewaltfrei. Demokratisch. Alemannia-fanatisch. Wir sind die 99 Prozent.“ lautet dabei das Motto.

Damit sich auch möglichst viele Eifeler Fans dieser Aktion anschließen können, fahren die Busse 15 Minuten später zurück.

Mehr von Aachener Zeitung