Mützenich: Reiterverein St. Georg richtet wieder Turnier aus

Mützenich: Reiterverein St. Georg richtet wieder Turnier aus

Am ersten Augustwochenende ist es wieder soweit. Dann richtet der Reiterverein St. Georg in Mützenich zum 60. Mal sein großes Turnier aus. Die Veranstalter versprechen diesmal ein Mammut-Turnier in einmalig schöner Atmosphäre mit weit über 1100 Nennungen.

Zum 28. Mal heißt es am Samstagabend „die Dicken sind los“. Das große Kaltblutpferderennen wird wie jedes Jahr ein Publikumsmagnet sein. Wenn der Boden unter den Hufen der Pferde bebt, stehen die Zuschauer in Fünferreihen um den Platz. Es ist immer ein imposantes Bild, wenn die schweren Kaltblüter, die sonst mit Holzrücken und Planwagenfahrten ihren Hafer verdienen, in enormem Tempo um den Platz galoppieren. Samstagabend geht es zum Turnierplatz und nach dem Rennen wird noch auf dem Gelände des Reitervereins St. Georg Mützenich bei Essen und Trinken gefeiert.

Die Vorjahressiegerin steht schon in den Startlöchern und hofft auch in diesem Jahr den Preis der Sparkasse Aachen zu gewinnen. Aber da sind viele Konkurrenten, die es ihr nicht leichtmachen und es auch auf den Sieg abgesehen haben.

Vor dem Start des Rennens ist ab 18 Uhr noch ein zweistündiges Schauprogramm geplant, für das mit den Kaltblütern schon seit Wochen geprobt wird. Das Jubiläumsturnier geht in diesem Jahr über drei Tage, da man sonst dem Ansturm der Reiter nicht gewachsen ist. Deshalb wird der der erste Reiter schon am Freitagvormittag an den Start gehen.

Mehr von Aachener Zeitung