Rohren: Rauchmelder rettet: Nachbar hört den Alarm

Rohren: Rauchmelder rettet: Nachbar hört den Alarm

Ein Rauchmelder und ein aufmerksamer Nachbar haben in der Nacht zum Donnerstag in Rohren Schlimmeres verhindert.

Der Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Kirchrott war nach Mitternacht eingeschlafen und hatte sein Hörgerät auf den Nachttisch gelegt, als plötzlich der Alarm des Rauchmelders auslöste. Der 83-Jährige hatte nach Feuerwehrangaben offenbar versehentlich die Kaffeemaschine auf den noch heißen Herd gesetzt.

Als die Maschine zu schmoren begann, löste die Rauchentwicklung den glücklicherweise installierten Rauchmelder aus, dessen Alarm den Bewohner aber zunächst nicht weckte. Ein aufmerksamer Nachbar, der gerade von der Arbeit gekommen war, hörte das Alarmgeräusch.

Als der Bewohner nicht auf seine Klopfzeichen reagierte, rief der Zeuge um 0.53 Uhr die Feuerwehr. Da der Bewohner beim Eintreffen der Feuerwehr immer noch nicht reagierte, öffneten die Kräfte der Löschgruppe Rohren die Wohnungstür gewaltsam.

Der Bewohner wurde in Sicherheit gebracht, die Wohnung gut quergelüftet und der Herd vom Stromnetz genommen. Der Bewohner blieb unversehrt und lehnte einen vorsorglichen Transport ins Krankenhaus ab. Für die acht Einsatzkräfte der LG Rohren unter Leitung von Stefan Hunds war der Einsatz nach einer Stunde beendet.

(hes)