Radweg auf der Wunschliste für Huppenbroich

Hauptversammlung der CDU Huppenbroich : Radweg auf der Wunschliste

Zu Beginn verkündete Jens Wunderlich auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Ortsverbandes Huppenboich einen neuen Rekord: Aktuell 33 Mitglieder hat der Ortsverband, dessen Vorsitzender Wunderlich seit 18 Jahren ist.

Gemeindeverbandsvorsitzender Bernd Goffart sprach auf der Versammlung in der Gaststätte „Zur Post“ von einem „blühenden Ortsverband“, der sich durch viele Aktivitäten im Ort auszeichne. Neben Goffart konnte Wunderlich auch weitere Gäste begrüßen. Darunter Städteregionsabgeordneter Andreas Hermanns, Ortsvorsteher Stefan Haas, Petra Motter und der Fraktionsvorsitzende Christoph Poschen. Der nahm zu den laufenden Haushaltsberatungen Stellung: „Wir sind auf einem guten Weg, 2020 die ‚schwarze Null’ zu erreichen.“ Weiterhin hob Poschen hervor, dass Steuern und Gebühren (beispielsweise Müll und Kanal) nicht erhöht würden bzw. stabil blieben. Auf Antrag der CDU beschäftige man sich zudem mit einem notwendigen Umzug des Bauhofs, der im Simmerather Gewerbegebiet flächenmäßig an seine Grenzen gestoßen sei, weiterhin wolle man den Schutz von Bienen und Insekten verstärken.

Andreas Hermanns berichtete von seiner Arbeit in der Städteregion, wo er unter anderem im Kinder- und Jugendhilfeausschuss tätig ist. Hierzu hielt er fest: „Wir haben eindeutig zu wenig Erzieher.“ Zudem seien im Bereich Tourismus weitere Aktivitäten und Investitionen durch die Städteregion geplant.

Zahlreiche Veranstaltungen

In seinem Rückblick wies Jens Wunderlich mit Stolz auf die zahlreichen Veranstaltungen in Huppenbroich hin. „O Tannenbaum“ sei dabei nur eine von vielen Aktionen, mit denen der mit rund 400 Einwohnern große Ort auf sich aufmerksam machte. Wunderlich: „Wir sind ein unheimlich aktiver Ort, wo wir von der CDU auch maßgeblich beteiligt sind, ohne dass wir dabei groß das CDU-Schild heraushängen. Alle, die heute Abend hier sitzen, sind bei diesen Aktivitäten involviert. Es ist einfach schön zu sehen, wie sich Huppenbroich entwickelt hat.“ Das will man fortführen, wobei auf der Wunschliste der Huppenbroicher ein Radweg neben der Zufahrtstraße weiterhin im Gespräch ist. Laut Wunderlich habe sich der Vorstand überlegt, im Frühjahr im Dorf einen „Frühjahrsputz“ in Angriff zu nehmen. Als Termin habe man dafür den 6. April ins Auge gefasst, um das Dorfbild wieder auf Hochglanz zu bringen.

Wahlen standen schließlich auch noch an. Einstimmig wiedergewählt wurden Jens Wunderlich (Vorsitzender), Mathias Schäfer (stellvertretender Vorsitzender) und Geschäftsführer Willi Harzheim. Zu Beisitzern wurden auf der Versammlung Ilja Bodner, Thomas Kell, Axel Jussen und Stephan Jacobs gewählt. Die Position des Mitgliedsbeauftragen wird kommissarisch weiterhin von Jens Wunderlich übernommen.

(ho)
Mehr von Aachener Zeitung