1. Lokales
  2. Eifel

Im Nationalpark: Radwanderweg zwischen Urftstaumauer und Wollseifen gesperrt

Im Nationalpark : Radwanderweg zwischen Urftstaumauer und Wollseifen gesperrt

Der Radwanderweg zwischen Wollseifen und der Urftstaumauer ist ab sofort für Radfahrer gesperrt. Dahinter stehen Sicherheitsbedenken.

Grund für die Sperrung ist, dass es auf einem steilen Abschnitt des Weges wiederholt zu Unfällen gekommen ist. „Starkregen wäscht immer wieder feines Material aus – das übrig bleibende Gestein macht den steilen Abschnitt zu einer wirklich gefährlichen Passage. Wer in diesem Bereich beispielsweise ein schweres Pedelec schieben muss, stößt schnell an seine Grenzen. Gleichzeitig ist es an dieser Stelle nicht möglich, den Weg in geeigneter Weise zu befestigen“, erklärt die Nationalparkverwaltung.

In der Nähe der Bushaltestelle Walberhof, in Wollseifen, an der Staumauer sowie in Einruhr befinden sich entsprechende Hinweisschilder, die auf die Sperrung hinweisen.

Trotz der Sperrung bleibt die Urftstaumauer für Radfahrendeweiterhin erreichbar – beispielsweise über Vogelsang und die Victor-Neels-Brücke.