1. Lokales
  2. Eifel

Rott: Quirinusoktav: Friedenswallfahrt zum Kreuz von Rott

Rott : Quirinusoktav: Friedenswallfahrt zum Kreuz von Rott

Die 63. Friedenswallfahrt der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) zum Kreuz in Rott geht am Samstag, 3. September. Sie wird unter dem Motto der diesjährigen Quirinusoktav stehen: „Der Herr ist mein Hirte“.

„Viele Menschen sind hier bei uns sehr verunsichert. Die soziale, politische und wirtschaftliche Ordnung scheint zu wanken. Der innere und äußere Friede sowie der Zusammenhalt in Europa sind bedroht“, stellt die KAB fest.

Gerade jetzt sei es daher wichtig, diese negativen Erfahrungen mit Hoffnung anzureichern, damit Gegenwart und Zukunft bestanden werden könne. Christen könnten die Hoffnungsperspektive einbringen — eine Hoffnung, die nicht allein auf menschliche Kraft setzt.

Diese Perspektive bestehe nicht zuletzt in der Vision eines in Frieden und Gerechtigkeit geeinten Europa, die Vision einer Welt in der wahre Menschlichkeit zählt und nicht die Vermehrung von Gütern oder die Vergrößerung von Macht auf dem Rücken der Menschen.

Die diesjährige Friedenswallfahrt wird vom Psalm 23 getragen. Das Vertrauen in Gott, das aus dem Psalm spricht, möchte das derzeitige Erleben mit Hoffnung anreichern und Kraft geben, sich einzumischen für mehr Gerechtigkeit und Frieden.

Durch die Wallfahrt wird auch das „wandernde Friedensgebet“ der KAB, das nun schon über so viele Jahre Woche für Woche in der Diözese gebetet wird, weitergeführt. In diesem Jahr wird die Wallfahrt von Mitgliedern der KAB-Familiengruppe Kohlscheid vorbereitet.

Folgender Ablauf ist für die Wallfahrt geplant: Ab 10 Uhr Bustransfer von Mulartshütte zum Treffpunkt am Waldeingang, Hahner Straße, 10.30 Uhr Friedensgang ab dem Treffpunkt am Waldeingang auf der Höhe Eucharistiefeier am Kreuz von Rott. Nach der Messe sorgt der Schützenverein Rott fürs Essen. 13.30 Uhr Kreuzweg .