Konzen: Quintett seit 60 Jahren im Verein

Konzen: Quintett seit 60 Jahren im Verein

Bei der Generalversammlung des Trommler- und Pfeiferkorps Konzen waren am vergangenen Donnerstag nicht nur viele Worte des Lobes, sondern auch musikalische Klänge zu hören.

Begrüßt wurden die zahlreich erschienenen Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Paul Krings, der auch gleich über die Renovierung des Proberaums sprach und Willi Huppertz ein kleines Präsent des Dankes überreichte, da dieser viel Zeit und Mühe in die Neugestaltung investiert hatte.

Außerdem informierte er über zwei große Events, die in diesem Frühjahr ins Haus stehen. So wird am 2. April in der Gaststätte „Achim und Elke” der Familienabend in Kooperation mit der örtlichen Feuerwehr veranstaltet. Eine Woche später, am 9. April, wird dann das große Frühjahrskonzert des Korps im Konzener „MuK” ausgerichtet.

Dirigent Joachim Huppertz erzählte von den Vorbereitungen zum Konzert, für das sogar ein Probenwochenende eingelegt worden war, dessen Fazit lautete: „Man glaubt gar nicht, wie anstrengend trommeln, flöten und dirigieren ist.” Sehr zufrieden zeigte er sich auch mit der Nachwuchsarbeit, denn es werden momentan 15 Kinder durch professionelle Lehrer ausgebildet, die im vergangen Jahr engagiert worden waren. „Es zeigt sich, dass sich dieser Schritt für uns gelohnt hat”, so der Dirigent.

Geschäftsführer Reiner Fammels informierte über die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2010, so den jährlichen Familienabend, das 125. Verbandsfest der „Vereinigten Spielmannszüge Nordeifel” oder die musikalische Begleitung des Erntedankzuges in Mützenich.

Aktuell 297 Mitglieder

Dem Kassenbericht der Schatzmeisterin Monika Steffens folgte die einstimmige Entlastung der Kassiererin und des Vorstands, die Kassenprüfung hatten Katrin Offele sowie Steffi Lenzen vorgenommen.

Der Neuaufnahme der Nachwuchsmusiker Luisa Huppertz, Linda Vollmann und André Lambertz folgten die Ehrungen verdienter Mitglieder des 297 Frauen und Männer starken Vereins. Für 25-jährige inaktive Zugehörigkeit bedankte sich der 1. Vorsitzende bei Guido Huppertz und Wolfgang Krings. Seit 35 Jahren ist Annemarie Lambertz aktive Musikerin und erhielt für ihre Treue die goldene Vereinsnadel.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Walter Call, Udo Huppertz, Walter Palm, Heinz Kälber und Rolf Fammels mit Urkunden geehrt. Theo Offermann bekam eine Urkunde und ein Präsent für 50-jährige Vereinszugehörigkeit überreicht. Besonderer Dank galt Erich Palm, Franz Palm, Bernhard Schmitz, Erich Call sowie Leo Huppertz, die mit großen Geschenkkörben und Urkunden für 60-jährige Mitgliedschaft belohnt wurden.

Allerdings fiel ein kleiner Schatten des Abschieds auf den Abend. Der erste Geschäftsführer Reiner Fammels legte sein Amt nieder und erhielt von Paul Krings im Namen des Vereins als Dank für 30 Jahre Vorstandsarbeit eine Gutschrift für einen Wochenendurlaub an der Mosel.

Bei den Wahlen wurden die Schatzmeisterin Monika Steffens und die 2. Vorsitzende Daniela Bertram in ihren Ämtern bestätigt. Als neuen 1. Geschäftsführer schlug der Vorstand den bisherigen 2. Geschäftsführer Frank Jung vor, der mit 51 positiven Rückmeldungen gewählt wurde. Der Vorschlag, Oliver Kaulard als zweiten Mann in dieser Position einzusetzen, wurde ebenfalls gutgeheißen. Die Kassenprüfung für das laufende Jahr liegt bei Andrea Haas und Steffi Lenzen.

Ratsvertreter Micha Kreitz dankte als Vertreter des verhinderten Ortsvorstehers Matthias Steffens bei der Vereinsführung und allen Mitgliedern für ihre gute Arbeit. Der Abend klang aus wie er begonnen hatte - mit Musik.